Artikel drucken
29.01.2009

NedRailways übernimmt Abellio von Star Capital

Der niederländische Schienenverkehrsbetreiber NedRailways hat sämtliche Anteile an dem in mehreren Bundesländern aktiven Verkehrsunternehmen Abellio erworben und sich damit erstmals im ÖPNV in Deutschland engagiert. Verkäuferin ist der Private-Equity-Fonds Star Capital. Mit einer Minderheitsbeteiligung waren auch noch die EVV Essener Verkehrsgesellschaft sowie das Management beteiligt. Vor drei Jahren hatte Star Capital Abellio von der EVV gekauft. Das Unternehmen erwirtschaftete zuletzt mit 1.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von knapp 100 Millionen Euro. (Antje Neumann)

Berater NedRailways
@Beiten Burkhardt (Frankfurt): Wolfger Ketzler (Federführung), Dr. Ingo Meyer (beide Federführung), Stefan Breider (alle M&A; Gesellschaftsrecht), Dr. Barbara Geck, Ralf Symhardt (beide Arbeitsrecht), Johann Friedrich Rumetsch, Olaf Strehl (beide Immobilienrecht; Düsseldorf), Philipp Cotta, Dr. Stephen Lampert (beide Kartellrecht; München); Associates: Tim Luchtenberg, Inka Zielski (beide Arbeitsrecht), Michael Barth, Ansgar Große-Sender (Düsseldorf; beide Immobilienrecht), Benjamin Raves, Dr. Alexia Bierweiler, Nina Mauterer (alle M&A), Dr. Ronny Hauck (Kartellrecht; München)
Inhouse (Utrecht): Theunis Medema, Martijn Haks

Berater Star Capital
Jones Day (Frankfurt): Dr. Andreas Jürgens (Federführung; Private Equity), Markus Hamann (Vergaberecht); Associates: Dr. Dirk Rüffel (Private Equity), Benjamin Wille (M&A)

Berater Essener Verkehrsgesellschaft
Aulinger (Essen): Dr. Markus Haggeney, Dr. Andreas Lotze (beide Corporate)

Berater Management
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Matthias Bruse (Corporate) – aus dem Markt bekannt

Andreas Jürgens ist für den Investor Star Capital seit einigen Jahren immer wieder tätig. Auch beim Kauf von Abellio hatte er 2005 zunächst beraten, damals noch für Clifford Chance. Nach seinem Wechsel zu Jones Day betreuten andere Clifford-Anwälte das laufende Mandat. Heute arbeitet Jürgens wieder regelmäßig für den Investor, unter anderem beim Kauf eines hessischen Verkehrsunternehmens. Auch die Essener Aulinger-Anwälte beraten die EVV auf regelmäßiger Basis. Beiten Burkhardt ist für NedRailways ebenfalls schon länger tätig, beriet jetzt aber erstmalig bei einer Transaktion. Der Frankfurter Partner Wolfger Ketzler ist regelmäßig in Projekten an der Schnittstelle zum Öffentlichen Recht tätig. So beriet er unter anderem Babcock & Brown bei der Beteiligung an der Hamburger Hochbahn-Tochter Benex oder Veolia bei einer Beteiligung an der Pforzheimer Verkehrsgesellschaft.

  • Teilen