Artikel drucken
20.09.2010

Hamburg: IK Investment setzt bei Erwerb der GHD-Gruppe auf Freshfields

Der schwedisch-britische Finanzinvestor IK Investment Partners hat die Ahrensburger GHD Gesundheits GmbH Deutschland samt Töchtern übernommen. Verkäufer sind verschiedene Fondsgesellschaften von Barclays Capital Partners und der Gründer der GHD-Gruppe, Andreas Rudolph. Er bleibt weiter an dem Unternehmen beteiligt.

Schrader_Nikolaus
Nikolaus Schrader

Presseberichten zufolge liegt der Kaufpreis bei rund 320 Millionen Euro. Der Verkauf der Gruppe erfolgte im Wege einer Limited Action. Eine Entscheidung des Bundeskartellamts über das Vorhaben steht noch aus.

Neben der Senior-Finanzierung der Commerzbank und der ING Bank war Babson Capital Europe an der Finanzierung mit einer Mezzanine Tranche beteiligt. Konsortialführerin der Senior-Finanzierung ist die Luxemburger Filiale der Commerzbank. Die Fazilitäten dienen der Kaufpreisfinanzierung sowie der Bereitstellung zukünftiger Betriebsmittel.

Das 1992 von Andreas Rudolph, Präsident des Hamburger Bundesligaklubs HSV Handball, gegründete Unternehmen ist nach eigenen Angaben das größte Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands. Mit bundesweit rund 1.500 Mitarbeitern erwirtschaftete GHD zuletzt rund 300 Millionen Euro Umsatz. Der Unternehmensgründer hatte die Mehrheit seiner Firma 2007 an die Barclays-Tochter verkauft. 

IK Investment Partners, ehemals Industri Kapital, ist ein Private-Equity-Unternehmen mit einem eingeworbenen Eigenkapital von 5,7 Milliarden Euro. Das derzeitige Portfolio umfasst 20 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von fast sieben Milliarden Euro. (Geertje Oldermann, Astrid Jatzkowski)

Berater IK Investment
Freshfields Bruckhaus Deringer (Hamburg): Dr. Nikolaus Schrader (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Michael Schäfer (Öffentliches Wirtschaftsrecht); Associates: Dr. Marcus Mackensen, Dr. Stephan Schulz, Dr. Natascha Doll, Christoph Klarmann (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Michael Kuhnke, Antje May (beide Arbeitsrecht), Dr. Philipp Reimer (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Lutz Schreiber (IP/IT)
Clifford Chance (Frankfurt): Dr. Bettina Steinhauer (Federführung), Marc Mehlen (beide Finanzierung; Luxemburg); Associates: Cora Grannemann, Dr. Ivan Zlatanov, Audrey Mucciante, Aurélie Bossert (beide Luxemburg)

Berater Barclays
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Andrea von Drygalski, Dr. Matthias Bruse; Associate: Dr. Jörg Maitzen, Dr. Steffen Ernemann

Berater GHD
Inhouse (Ahrensburg): Christiane Döring

Berater Banken
White & Case (Frankfurt): Leїla Röder (Federführung; München), Annica Lindegren, Dr. Tom Oliver Schorling, Sibylle Münch;  Associates: Malka Resnicoff (München), Sibylle Karnowsky, Associate Sascha Schmidt (alle Bank Finance)

Hintergrund: IK Investment mandatiert Freshfields regelmäßig. Die Kanzlei begleitete unter anderem den Erwerb des Eisenbahntechnik-Unternehmens Axtone sowie 2008 die Akquisitionen des Glas-Spezialisten Flabeg (mehr…) und der auf Prozesssysteme spezialisierten Darmstädter Schenck-Gruppe (mehr…). Auch den Kauf des Kunstrasenherstellers Sport Group 2006 beriet ein Freshfields-Team um Schrader. 

Auch Hengeler Mueller stand schon einige Male an der Seite des Investors: 2006 begleitete ein Hengeler-Team das Unternehmen, als es bei dem Bad Oldesloer Brandschutzhersteller Minimax einstieg. Die Federführung lag bei dem Berliner Hengeler-Partner Dr. Stefan Richter. Er leitete auch das Team, das Industri Kapital 2007 beim Verkauf von Dywidag Systems an CVC beriet (mehr…).

Pöllath-Partnerin von Drygalsky beriet Barclays bereits beim Mehrheitserwerb an GHD. Zuletzt stand sie ihrer Mandantin beim Einstieg bei ADM zur Seite (mehr…). Beim Erwerb des pharmazeutischen Herstellers und Großhändlers Medinal Medizinprodukte Ende 2008 beriet die Münsteraner Kanzlei Harnischmacher Löer Wensing GHD, damals schon mehrheitlich in der Hand von Barclays Capital (mehr…). Döring ist Juristin und eine von mehreren Geschäftsführern der Unternehmensgruppe. Firmengründer Rudolph soll nicht separat beraten worden sein.

Die Akquisitionsfinanzierung der GHD ist die erste Senior/Mezzanine Struktur im deutschen Markt seit Beginn der Finanzkrise und gilt als Zeichen für ein steigendes Vertrauen in den Markt.

Das Hamburger Freshfields-Team umfasste Dr. Nikolaus
Schrader (P) (Gesellschaftsrecht/M&A) und Dr. Michael Schäfer (P)
(Öffentliches Wirtschaftsrecht) sowie Dr. Marcus Mackensen, Dr. Stephan Schulz,
Dr. Natascha Doll, Christoph Klarmann (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr.
Michael Kuhnke, Antje May (beide Arbeitsrecht), Dr. Philipp Reimer
(Öffentliches Wirtschaftsrecht) und Dr. Lutz Schreiber (IP/IT).
  • Teilen