Artikel drucken
07.06.2011

BCG kauft Dr. Scheller Naturkosmetik

Der Kosmetikhersteller BCG Baden-Baden Cosmetics Group hat die bio-zertifizierte Naturkosmetiksparte Dr. Scheller – Das Naturprodukt im Wege eines Asset Deals erworben. Verkäufer ist die DSN Cosmetics mit Sitz im schwäbischen Eislingen. Der Mutterkonzern der deutschen DSN Cosmetics ist der russische Kalina-Konzern. Mit dem Verkauf zieht sich Kalina wieder vollständig aus dem deutschen Kosmetikmarkt zurück. Kalina hatte Dr. Scheller vor sechs Jahren übernommen. Bereits Ende 2010 hatte das Unternehmen die Manhattan-Linie von Dr. Scheller an den Kosmetik-Konzern Coty verkauft und lediglich die Marke „Das Naturkonzept“ behalten. BCG hatte sich jetzt in einem Bieterverfahren durchgesetzt. Die Naturkosmetiksparte der DSN Cosmetics generiert rund fünf Millionen Umsatz pro Jahr.

Sven Tischendorf
Sven Tischendorf

Berater BCG
AC Tischendorf (Frankfurt): Dr. Sven Tischendorf (Federführung; M&A); Dr. Christian Eggert; Associate: Friederike Jawad (beide Corporate)

Berater DSN Cosmetics
Schmidt von der Osten & Huber (Essen): Dr. Lars Kolks (M&A/Corporate); Dr. Alexander Remplik (M&A/Steuerrecht)

Hintergrund: Die Essener Sozietät Schmidt von der Osten & Huber pflegt langjährige Mandatsbeziehungen zu Dr. Scheller Cosmetics und stand dem Unternehmen auch beim Verkauf an Coty Ende 2010 zur Seite. Damals wurde durch einen Carve-out für die Naturkosmetiksparte die DSN Cosmetics geschaffen, die jetzt wiederum Schmidt von der Osten mandatierte.

Auch die Mandatsbeziehung zwischen BCG und AC Tischendorf besteht schon seit Jahren. Die Kanzlei hat BCG unter anderem 2009 bei dem Erwerb der südbadischen Fribad-Gruppe, deren Flaggschiff die Kosmetikmarke Sans Soucis ist, aus der Insolvenz beraten. (si)

  • Teilen