Artikel drucken
20.10.2017

Einzelhandel: Patrizia kauft mit Allen & Overy 85 Immobilien von Clifford-Mandantin PGIM

Das Immobilienunternehmen Patrizia aus Augsburg hat in einer Off-Market-Transaktion ein Portfolio mit insgesamt 85 Einzelhandelsimmobilien übernommen. Verkäufer ist ein Joint Venture aus Third Swedish National Pension Fund und PGIM Real Estate. Der Kaufpreis liegt bei rund 400 Millionen Euro.
Markus Käpplinger

Markus Käpplinger

Bei den Immobilien handelt es sich vor allem um Fachmarktzentren, Supermärkte und Discounter. Sie liegen vorwiegend in Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern. Die vermietbare Fläche beträgt rund 236.000 Quadratmeter. Hauptmieter sind mehrere namhafte deutsche Händler wie Rewe, Edeka, Lidl und Aldi. Die restliche Mietvertragslaufzeit für das Portfolio liegt bei rund sechs Jahren.

Patrizia hat in den vergangenen Jahren verstärkt in Handelsimmobilien investiert. Im Juli 2016 kaufte sie zehn Objekte von der Newport Holding für rund 220 Millionen Euro. Ende 2015 erwarb sie für einen Spezialfonds 18 Fachmarktzentren, Supermärkte und Baumärkte. Nur wenige Wochen später folgte das nächste Portfolio, das aus 21 Fachmarktzentren, Super- und Baumärkten bestand. Das Augsburger Unternehmen verwaltet europaweit mittlerweile mehr als 500 Einzelhandelsimmobilien. Das verwaltete Volumen beläuft sich auf fast vier Milliarden Euro, davon liegen mehr als die Hälfte im Bereich Fachmarktimmobilien.

Der Abschluss der Transaktion soll noch vor Jahresende stattfinden.

Berater Patrizia
Allen & Overy (Frankfurt): Dr. Markus Käpplinger (Corporate; Federführung) – aus dem Markt bekannt

Christian Keilich

Christian Keilich

Berater PGIM-Joint-Venture
Clifford Chance (Frankfurt): Christian Keilich (Federführung), Markus Böhn (beide Immobilienrecht), Thorsten Sauerhering, Dr. Dominik Engl (beide Steuerrecht), Katia Gauzès (Corporate; Luxemburg); Associates: Stephanie Große (Immobilienrecht), Sascha Nolte, Tim Doll (beide Gesellschaftsrecht; beide Luxemburg)
Inhouse Recht (München): Matthias Meckert, Dr. Matthias Scieranski – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Patrizia und Allen & Overy haben schon häufiger zusammengearbeitet, zuletzt unter anderem beim Verkauf eines Milliardenportfolios an die Deutsche Wohnen. In den Jahren 2013 und 2014 sicherte sich das Unternehmen eine Reihe von Büro-Portfolios, damals unter Federführung von Dr. Michael Bernhardt, der inzwischen zu Milbank wechselte. Käpplinger, der die aktuelle Transaktion leitete, berät im Immobilienbereich zum Beispiel auch Campus International bei Transaktionen. Bei den vergangenen Retail-Transaktionen setzte Patrizia mehrmals auf White & Case.

Auch Clifford und Patrizia standen in der Vergangenheit schon auf derselben Seite. Beim Kauf des ,Cloud 9′- Portfolios im Juli vergangenen Jahres war der Frankfurter Clifford-Partner Dr. Fabian Böhm im Lead.

Keilich und PGIM arbeiteten bereits zuvor mehrmals bei Transaktionen zusammen. Zuletzt begleitete die Kanzlei den Asset Manager bei der Auflegung eines Fonds in Österreich, für den PGIM drei Büroimmobilien aus dem Projekt Austria Campus erworben hat. Die Federführung hatte dabei der Frankfurter Partner Jan Grabbe.

Beurkundet wurde die aktuelle Transaktion JUVE-Informationen zufolge von Dr. Sabine Funke vom Notariat Faust Gerber aus Frankfurt. (Laura Bartels)

  • Teilen