Artikel drucken
08.02.2007

Energie- und Kartellrecht: Luther baut Praxis mit Freshfields-Anwälten aus

Dr. Holger Stappert (38) und Guido Jansen (33), beide bislang Associates bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln, wechseln in das Düsseldorfer Büro von Luther. Stappert wird dort als Partner einsteigen. Der genaue Zeitpunkt des Wechsels steht noch nicht fest.

Beide Anwälte bringen Erfahrung im Energie- und Kartellrecht mit. Stappert, seit 2001 bei Freshfields – zuletzt als Principal Associate, war unter anderem Teil des Beraterteams von CVC bei der Übernahme von Ruhrgas Industries. Seine Schwerpunkte liegen im Energievertragsrecht und bei Regulierungsfragen.

Jansen arbeitete seit 2003 bei Freshfields und gehörte dort unter anderem zu dem Beraterteam von E.on Hanse bei der Entscheidung um den Netzzugang. Inhaltlich konzentrierte er sich in letzter Zeit auf die Themen Unbundling und Entgeltregulierung.

Bislang war Luther im Energierecht im Markt weniger präsent. Entsprechend sieht Managing Partner Dr. Stefan Kraus in den Neuzugängen aufgrund ihrer fachlichen Ausrichtung eine ideale Ergänzung für die energie- wie kartellrechtliche Arbeit. (Astrid Jatzkowski)

  • Teilen