Artikel drucken
24.01.2008

Grundstein für eigene Steuerabteilung: Luther holt Steuerpartner und schließt sich Taxand an

Die ehemalige MDP-Kanzlei Luther erweitert ihr Profil. Im Februar schließt sich Ulrich Siegemund, bislang Partner der WP-Gesellschaft Deloitte, der Anwaltskanzlei an. Der 46-jährige Rechtsanwalt und Steuerberater wird Equity-Partner in Eschborn bei Frankfurt.Mit Siegemund legt Luther den Grundstein für eine eigene Steuerabteilung. Das Gebiet lag in der Kanzlei lange brach. Die Expertise wurde in den vergangenen Jahren ausschließlich über die früheren Luther-Allianzen mit den WP-Gesellschaften Arthur Andersen und – nach dem Zusammenbruch von Andersen im Zuge der Enron-Krise – Ernst & Young bedient. Die Zusammenarbeit mit dem Big-Four-Unternehmen war jedoch 2006 beendet worden.

Siegemund werden recht schnell weitere Steuerberater folgen, teilte Luther mit. In Kürze soll ein Team von acht bis zehn Steuerspezialisten in Eschborn beginnen, langfristig will Luther 30 bis 40 Berufsträger in der Steuerabteilung beschäftigen – auch in Köln und Hamburg -, hieß es aus dem Umfeld der Kanzlei. Für den Einstieg von Siegemund sei allerdings wesentlich gewesen, dass Luther auch im internationalen Rahmen operieren könne, sagte der Managing Partner der Kanzlei Dr. Stefan Kraus. Gleichzeitig hätten ständig Kontakte zum weltweiten Steuernetzwerk Taxand bestanden.

Dieses war 2005 vom ehemaligen Andersen-Partner Frederic Donnedieu de Vabres gegründet worden und wird heute in wesentlichen Teilen von ehemaligen Andersen-Steuerberatern getragen, die mittlerweile in unabhängigen Kanzleien tätig sind. „Wir kennen Ulrich Siegemund und wesentliche Akteure des Teams aus unserer gemeinsamen Vergangenheit schon lange. Deswegen besteht wechselseitig ein besonderes Vertrauensverhältnis“, so Kraus.

Siegemund war vor seinem Wechsel zu Deloitte 2002 gleichzeitig Partner bei Andersen Luther und in der Steuerabteilung von Arthur Andersen. Das bisherige deutsche Taxand-Mitglied, die Frankfurter Kanzlei Goutier & Partner, ist bereits seit einem Jahr nicht mehr unter dem Dach von Taxand tätig. Die Kanzlei hatte ebenfalls Andersen-Wurzeln: Als Goutier Knopf Tulloch & Partner war sie 1990 aus dem Frankfurter Andersen-Büro hervorgegangen. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen