Artikel drucken
11.05.2011

Management: Shearman beruft M&A-Partner Harald Selzner in weltweite Führung

Die US-Kanzlei Shearman & Sterling hat den deutschen Partner Dr. Harald Selzner (46) in ihr weltweites Führungsgremium gewählt. Der Düsseldorfer Corporate-Spezialist, neben Georg Thoma Co-Managing Partner der Kanzlei in Deutschland, ist der erste deutsche Partner, der Mitglied des neunköpfigen Policy Committees ist.

Das Policy Committee ist das weltweite Strategie- und Entscheidungsgremium der Kanzlei. Die Mitglieder werden jeweils für vier Jahre von der gesamten Partnerschaft gewählt.

Harald Selzner

Harald Selzner

Neben Selzner wurde auch der Managing Partner der Region Asien, Matthew Bersani, neu in das Komitee gewählt. Zur Neuwahl standen lediglich zwei der neun Posten an, dafür kandidierten sieben Partner.

Dies hängt mit der Struktur des Gremiums zusammen. Der Wahlzyklus ist so getaktet, dass in jedem Jahr zwei der sieben durch Wahl bestimmten Posten des Policy Committees neu vergeben werden. Zwei der neun Stellen werden ohne Wahl besetzt. Der Senior Partner der Kanzlei und ein von ihm ernannter Partner sind gesetzte Mitglieder. Die Mitglieder können wiedergewählt werden, jedoch gibt es nach vier Jahren Mitgliedschaft ein Jahr Sperrfrist.

Selzner wird seine Mandatsarbeit weiterführen, ebenso seine Position als Co-Head der globalen M&A-Praxisgruppe, in die er vor drei Jahren gewählt wurde (mehr…). Selzner, arbeitet seit 2000 als Partner bei Shearman und ist einer der erfolgreichsten M&A-Spezialisten in der deutschen Praxis der US-Kanzlei. Er gilt deutschlandweit sogar als einer der führenden M&A-Berater der Generation im Alter zwischen 40 und 50 Jahren. Hohes Renommee erwarb er sich in den vergangenen Jahren beispielsweise durch seine federführende Rolle an der Seite des Bundes im Zusammenhang mit den Rettungsbemühungen um den Automobilkonzern Opel. (René Bender)

  • Teilen