Artikel drucken
16.05.2012

Management-Posten: Doppelspitze für Kaye Scholer

Die deutsche Praxis von Kaye Scholer wird seit Mitte Mai von den beiden Partnern Ingrid Kalisch (53) und Dr. Martin Weger (40) geführt. Sie lösten Dr. Gottfried Freier ab, der den Posten des Managing-Partners seit 2007 inne hatte (mehr…). Der 56-jährige Steuer- und Gesellschaftsrechtler kehrt auf eigenen Wunsch wieder verstärkt in die Mandatsarbeit zurück.

Ingrid Kalisch

Ingrid Kalisch

Das weltweite Executive Committee der Kanzlei ernannte Kalisch und Weger in enger Abstimmung mit den deutschen Partnern. Für das deutsche Management gibt es keine festgelegte Amtsdauer.

Die Finanzspezialistin Kalisch war erst im Juli vergangenen Jahres gemeinsam mit Sandra Pfister von Simmons & Simmons zu Kaye Scholer gewechselt (mehr…). Seither treibt sie den Aufbau der deutschen Banking-Praxis voran. Dagegen kam Weger bereits 2005 von Jones Day dazu. Er leitet heute die deutsche Steuerpraxis der US-Kanzlei.

Martin Weger

Martin Weger

„Wir danken Gottfried Freier für den erfolgreichen Aufbau des Frankfurter Büros. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit ihm und der Partnerschaft insgesamt den schon begonnen Wachstumskurs in Deutschland weiter fortzusetzen und die deutsche Praxis noch stärker in die weltweiten Kernbereiche der Sozietät zu integrieren“, sagte Weger.

Für Kaye Scholer arbeiten derzeit rund 20 Anwälte in deren einzigem deutschen Büro in Frankfurt. Weltweit beschäftigt die aus New York stammende Kanzlei 450 Berufsträger. (Christine Albert)

  • Teilen