Artikel drucken
04.10.2019

Neuer Standort: Rose & Partner eröffnet in Frankfurt

Mit zwei Quereinsteigern aus renommierten Kanzleien startet Rose & Partner im Oktober in Frankfurt. Dr. Nicolas Eberle (35), der von Gibson Dunn & Crutcher kommt, und Dr. Daniel Serbu (35), zuvor bei Flick Gocke Schaumburg, leiten den Standort als Partner gemeinsam. Nach der Büroeröffnung in München im April ist Frankfurt das zweite neue Büro in diesem Jahr.

Nicolas Eberle

Nicolas Eberle

Eberle soll das Gesellschaftsrecht einschließlich Private Equity und M&A aufbauen. Auch als Associate bei Gibson Dunn war er in diesem Bereich tätig. Er gehörte dort unter anderem zu dem Team, das zwei Eigentümerfamilien der Folienspezialisten Renolit und RKW zu einer neuen Gesellschafterstruktur beriet.

Daniel Serbu

Daniel Serbu

Serbu wird für Rose & Partner Erbrecht, Unternehmensnachfolge und Erbschaftsteuer verantworten. Er war zuletzt als Associate bei Flick Gocke Schaumburg in Frankfurt im Bereich Private Clients tätig.

Die von Bernfried Rose in Hamburg gegründete Kanzlei Rose & Partner zählt mit den Neuzugängen 24 Berufsträger. Sie machte im Frühjahr Schlagzeilen, als sie für alle Partner und Associates die 36-Stunden-Woche einführte. Damit ist auch eine Vier-Tage-Woche bei vollem Gehalt möglich. Berufsanfänger steigen bei Rose mit bis zu 65.000 Euro ein, der Durchschnittsverdienst der angestellten Anwälte lag nach Kanzleiangaben im Jahr 2018 bei rund 120.000 Euro. (Markus Lembeck)

  • Teilen