Artikel drucken
25.05.2018

Arbeitsrecht: hba wächst mit Quereinsteiger in Klagenfurt

Die Grazer Kanzlei Held Berdnik Astner hat sich im Arbeitsrecht mit Michael Wohlgemuth verstärkt. Der 37-Jährige kommt als Partner von der Kärntner Kanzlei Kugler und Wohlgemuth. Er ist seit März vom Klagenfurter hba-Büro aus tätig.

Michael Wohlgemuth

Michael Wohlgemuth

Neben seinem arbeitsrechtlichen Schwerpunkt, bei dem er sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber vertritt, widmet sich Wohlgemuth zu einem geringeren Teil auch dem Gesellschaftsrecht und wird etwa bei streitigen Generalversammlungen zu Rate gezogen. Ein aktuelles Mandat, das er erst jüngst gewinnen konnte, ist die laufende arbeitsrechtliche Vertretung von Infineon. Ein weiterer bestehender Mandant ist die Simacek Facility Management Group.

Wohlgemuth begann seine Laufbahn als Mitarbeiter von Prof. Dr. Gert-Peter Reissner am Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Universität Graz. Dieser fungiert seit Oktober 2017 wiederum als Konsulent von hba, was mit der Position eines of Counsel in anderen Kanzleien vergleichbar ist. So entstand auch der Kontakt zwischen Wohlgemuth und hba.

Seine Konzipientenzeit begann Wohlgemuth bei BridgehouseLaw in Atlanta, Georgia. Von 2008 bis 2009 war er bei CMS Reich-Rohwig Hainz tätig und von 2009 bis Ende 2010 arbeitete er für die Wiener Arbeitsrecht-Boutique Grießer Gerlach Gahleitner, die seit 2011 nach der Abspaltung von Dr. Sieglinde Gahleitner und dem Rückzug von Dr. Georg Grießer unter Gerlach firmiert. Anschließend wechselte Wohlgemuth als Konzipient zu Dr. Robert Kugler, mit dem er 2013 die Kanzlei Kugler und Wohlgemuth gründete, wo er bis zuletzt als Namenspartner tätig war.

Arbeitsrecht bei hba neu formiert, Klagenfurter Büro gestärkt

Bei hba in Graz hatte sich bereits Anfang Oktober die Arbeitsrechtlerin Doris Braun selbständig gemacht. Das Arbeitsrechtsteam von hba zählt nach dem Zugang von Wohlgemuth drei Partner, vier Konzipienten und einen of Counsel. Davon sitzen abgesehen von Wohlgemuth und einem Konzipienten im Wiener Büro alle in Graz. Der Klagenfurter Standort zählt mit Wohlgemuth insgesamt drei Partner und einen Konzipienten.

Erst im Oktober 2017 hatte hba den vom Wiener Büro aus tätigen Dr. Mark Tuttinger zum Partner ernannt. Er ist unter anderem auf Immobilienrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht und Compliance spezialisiert. (Claudia Otto)

  • Teilen