Artikel drucken
18.05.2011

München: Ex-Fidia-Partner eröffnet für Steuernetzwerk Taxperience

Der anerkannte Steuerexperte Claus Lemaitre hat sich Mitte Mai in München mit der Steuerberatungsgesellschaft Lemaitre Taxperience selbstständig gemacht. Zugleich eröffnete er damit für das in den Niederlanden ansässige Taxperience-Netzwerk das erste Büro in Deutschland.

Claus Lemaitre

Claus Lemaitre

Lemaitre arbeitete zuletzt Partner der kleinen Münchner Steuerkanzlei Fidia. Dort war er erst vor rund einem Jahr als vierter Berufsträger eingestiegen, nachdem er die Partnerschaft von RP Richter verlassen hatte (mehr…). Bei RP Richter war Lemaitre seit Anfang 2005 Equity-Partner gewesen, zuvor hatte er als Associate im Münchner Steuerrechtsteam von P+P Pöllath + Partners gearbeitet.

Der Steuerberater genießt vor allem im internationalen Steuerrecht sowie in der Steuergestaltungsberatung einen guten Ruf und berät unter anderem in- und ausländische Unternehmensgruppen bei ihren grenzüberschreitenden Aktivitäten. Weitere Schwerpunkte sind die Steuerberatung im Zusammenhang mit Sanierungen und M&A, die Beratung vermögender Privatpersonen sowie sämtliche steuerkaufmännischen Tätigkeiten einer Full-Service-Steuerberatungseinheit.

“Ich freue mich auf die Freiheit und Flexibilität einer eigenen Steuer-Boutique und natürlich auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen von Taxperience, den weiteren Ausbau der Steuer-Boutique und auch des Taxperience-Netzwerks“, sagte Lemaitre.

Taxperience entstand 2005 in den Niederlanden als Spin-off von Deloitte-Steueranwälten. Dort gibt es mittlerweile zwei Standorte, zudem eröffnete ein ehemaliger Partner von Ernst & Young kürzlich ein Büro in Moskau. Bei Taxperience sind derzeit 15 Steueranwälte an den Standorten Den Bosch, Amsterdam und Moskau tätig. Lemaitre Taxperience startet zunächst mit zwei Berufsträgern sowie einigen steuerkaufmännischen Mitarbeitern. (Geertje Oldermann)