Artikel drucken
17.09.2014

München: Arbeitsrechts-Spin-off bei Bird & Bird

Zum September haben sich drei Münchner Arbeitsrechtler von Bird & Bird unter dem Namen Emplawyers Falder Walk Bertram selbstständig gemacht. Neben dem bisherigen Partner Roland Falder (52) werden in der neuen Kanzlei auch Dr. Frank Walk (42) und Axel Bertram (35) Partner. Die drei waren bereits 2011 gemeinsam von Taylor Wessing zu Bird & Bird gewechselt.

Roland Falder

Roland Falder

Walk war bei Bird & Bird Counsel, Bertram Senior Associate. In ihrer neuen Kanzlei wollen sich die Arbeitsrechtler ausschließlich auf die Beratung von Arbeitgebern konzentrieren. Schwerpunkte liegen neben der Beratung im kollektiven Arbeitsrecht auch auf Fragen der Betriebsverfassung, der Streitvermeidung und -beilegung sowie auf dem internationalen Arbeitsrecht. Insbesondere Falder verfügt über gute Kontakte nach Asien und in die USA.

Zu den Beweggründen hieß es in einer Mitteilung von Emplawyers: “Ohne den für die arbeitsrechtliche Beratung in aller Regel überflüssigen Verwaltungs- und Kostenapparat einer internationalen Großkanzlei wird die Boutique Emplawyers arbeitsrechtliche Beratung auf hohem fachlichem Niveau, aber zu deutlich marktgerechteren Konditionen bieten.” Damit folgen die Münchner einem Trend: Zuletzt hatten diverse Arbeitsrechtler Großkanzleien den Rücken gekehrt und spezialisierte Einheiten gegründet. So entstanden in den vergangenen Jahren etwa Kanzleien wie Vangard (vor allem Ex-Taylor Wessing-Anwälte), Schweibert Leßmann & Partner (Ex-Freshfields Bruckhaus Deringer-Anwälte) und Schramm Meyer Kuhnke (vormals Freshfields beziehungsweise White & Case). Zudem war Anfang dieses Monats der Wechsel der White & Case-Partner Karl-Dietmar Cohnen und Thomas Faas zu der Kölner Arbeitsrechtsboutique Küttner bekannt geworden.

Bird & Bird betonte die freundschaftliche Trennung. In der Arbeitsrechtspraxis der Kanzlei verbleibt als Partner in Düsseldorf Dr. Martin Nebeling sowie vier Counsel, ein of Counsel und fünf Associates. In München ist mit Dr. Ralph Panzer weiter ein Counsel in der Arbeitsrechtspraxis vor Ort. (Christine Albert)