Seite drucken

PRESSEMITTEILUNG 15. NOVEMBER 2010

Der Anwaltsmarkt nach der Krise und vor strukturellen Umbrüchen:
der aktuelle Marktüberblick im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2010/2011

Köln, 15.11.2010 – Die Stimmung der Anwälte hellte sich nach dem schwierigen Jahr 2009 deutlich auf. Doch niemand geht davon aus, dass alles wieder wird wie vor der Krise. Ganz im Gegenteil. Einige Indikatoren zeigen schon jetzt, dass sich der Anwaltsmarkt an der Schwelle zu einem Paradigmenwechsel befindet.

Die Wirtschaftskrise setzte mit den Unternehmen auch die Rechtsabteilungen unter Druck. Sie mussten beweisen, dass sie ihr Geld wert sind und häufig gleichzeitig die Kosten senken. Viele Abteilungen haben dies zum Anlass genommen, sich durch interne Neuausrichtung effizientere Strukturen zu geben. Dabei wirken sich
Umstrukturierungen oft auf die Anforderungen an die Kanzleien als externe Berater aus: Das fängt bei Einforderung einer transparenten Honorarabrechnung an und endet bei einer strukturierten Beraterauswahl. Auch lange gewachsene Vertrauensbeziehungen werden hinterfragt und führen zu einem differenzierteren Mandatierungsverhalten.

Von Mandantenseite ist so deutlich wie nie Preisdruck an ihre Rechtsberater weitergegeben worden. Das hat den Wettbewerb unter den Kanzleien deutlich angeheizt und wird auch in nächster Zukunft die Kanzleiverantwortlichen beschäftigen. Weitsichtige Anwälte in den Kanzleien diskutieren seit letztem Jahr verstärkt über innovative Formen der Preisgestaltung abseits des hergebrachten Stundensatzes. Auch die Kanzleien müssen mehr Flexibilität beweisen und ihre eigenen Strukturen auf den Prüfstand stellen, um sich auf ein sich veränderndes Marktumfeld einzustellen: Schlagworte wie Standardisierung und Outsourcing gewinnen auch im Anwaltsmarkt zunehmend an Bedeutung.

Die 10 größten Kanzleien nach Anzahl der Anwälte (Stand Sommer 2010)

Kanzlei

Anwaltszahl in Deutschland

CMS Hasche Sigle

509

Freshfields Bruckhaus Deringer

499

Clifford Chance

363

Taylor Wessing

335

Hogan Lovells

321

Gleiss Lutz

282

Linklaters

280

Noerr

279

White & Case

264

Luther

257

Quelle: JUVE Verlag GmbH

Für die 13. Ausgabe des Handbuchs hat die 20-köpfige JUVE-Redaktion rund 15.000 Gespräche und schriftliche Interviews mit Anwälten im In- und Ausland sowie deren Mandanten geführt. Diese Informationen bilden die Grundlage für den Marktüberblick. Mehr als 800 Wirtschaftskanzleien stellt das Handbuch mit ihrem jeweiligen Dienstleistungsangebot dar. Kernstück des Handbuchs ist die Bewertung ihrer Marktposition sortiert nach Städten und Regionen sowie nach einzelnen wirtschaftsrechtlichen Fachgebieten. Im Kapitel Nationaler Überblick sind zusätzlich die 50 Sozietäten analysiert, die den deutschen Markt derzeit dominieren.

Neben einer detaillierten Darstellung der Kanzleien in verschiedenen Rechtsgebieten und Regionen, insgesamt gegliedert in 54 Fach- und 26 Regionalkapitel, bietet das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien auch zahlreiche statistische Daten zum deutschen und europäischen Anwaltsmarkt.

Das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien ist ab dem 17.11. auch online abrufbar. Unter www.juve.de/handbuch können die Kapitel und die zugehörigen Kanzlei-Rankings dann auch online abgerufen und durchsucht werden.

Nationaler Überblick Top 50

Freshfields Bruckhaus Deringer

Hengeler Mueller

Linklaters

Clifford Chance

Gleiss Lutz

Allen & Overy

CMS Hasche Sigle

Hogan Lovells

Latham & Watkins

Shearman & Sterling

Cleary Gottlieb Steen & Hamilton

Noerr

White & Case

Baker & McKenzie

DLA Piper

Taylor Wessing

Ashurst

Beiten Burkhardt

Bird & Bird

Flick Gocke Schaumburg

Görg

Heuking Kühn Lüer Wojtek

Milbank Tweed Hadley & McCloy

Norton Rose

Oppenländer

Orrick Hölters & Elsing

SZA Schilling Zutt & Anschütz

Weil Gotshal & Manges

GSK Stockmann + Kollegen

Jones Day

Luther

Mayer Brown

Oppenhoff & Partner

P+P Pöllath + Partners

SJ Berwin

Skadden Arps Slate Meagher & Flom

Wilmer Hale

CBH Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner

Esche Schümann Commichau

Göhmann

Haver & Mailänder

Heisse Kursawe Eversheds

Kümmerlein

McDermott Will & Emery

Menold Bezler

Osborne Clarke

Raupach & Wollert-Elmendorff

Redeker Sellner Dahs

Rödl & Partner

Salans

Die hier getroffene Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis der auf zahlreichen Interviews basierenden Recherche der JUVE-Redaktion. Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Sämtliche Aussagen der von JUVE-Redakteuren befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren eigene Wahrnehmungen, Erfahrungen u. Einschätzungen wider. Die Rechercheergebnisse werden von der JUVE-Redaktion unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis analysiert u. zusammengefasst. Der JUVE-Verlag beabsichtigt mit dieser Tabelle keine allgemein gültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führen würde. Innerhalb der einzelnen Gruppen sind die Kanzleien alphabetisch geordnet.

Quelle: JUVE Verlag GmbH


Hintergrund-Informationen:

JUVE
ist Presseverlag und Informationsdienstleister für Wirtschaftsanwälte, Mandanten und den juristischen Nachwuchs. Der Verlag ist spezialisiert auf die Berichterstattung über den Anwaltsmarkt, d. h. den Markt für die Rechtsberatung von Unternehmen. Die Redakteurinnen und Redakteure stehen in engem redaktionellen Kontakt mit Kanzleien, Anwälten, Mandanten und Nachwuchs-Juristen.

Weitere Publikationen von JUVE:

  • German Commercial Law Firms (11. Ausgabe, Juni 2010)
  • azur – Karrieremagazin für junge Juristen (halbjährlich, plus Sonderausgabe „azur 100 – Arbeitgeberranking für Juristen“).
  • aktuelle Nachrichten aus dem deutschen Anwaltsmarkt, Stellenanzeigen und Online-Versionen der Handbücher veröffentlichen wir im Internet unter www.juve.de und www.azur-online.de. Mit dem kostenlosen Newsletter „JUVE Newsline“ machen wir zudem im wöchentlichen Rhythmus auf aktuelle Entwicklungen im Anwaltsmarkt aufmerksam (Bestell-Adresse per E-Mail: juve-newsline@juve.de).

Ihr Kontakt für Rückfragen:

Antje Neumann, Leitende Redakteurin, Tel 0221/913880-17

antje.neumann@juve.de

Astrid Gerber, Herausgeberin, Tel. 0221/913880-13

astrid.gerber@juve.de

Alke Hamann, Verlagspressemitteilungen, Tel: 0221/913880-42

alke.hamann@juve.de

JUVE Verlag für juristische Information GmbH

Sachsenring 6, 50677 Köln
Tel. 0221 / 913 88 0-0
Fax 0221 / 913 88 0-18

Weitere Pressemitteilungen

02.11.2010 – JUVE Awards 2010: Gleiss Lutz ist JUVE Kanzlei des Jahres

28.09.2010 – Kanzleiumsätze 2010: Spezialisten im Aufschwung

22.03.2010 – JUVE-Umfrage: Düsseldorf anerkanntestes Patentgericht Deutschlands

24.02.2010
- Gütesiegel für Arbeitgeber: Lovells ist attraktivster Arbeitgeber für
Juristen – Hengeler, HVB und P+P Pöllath mit azur Awards ausgezeichnet

22.01.2010 – Clifford Chance und Hengeler Mueller sind die Lieblinge des DAX

24.11.2009 – Das JUVE Handbuch 2009/2010 ist online

30.10.2009 – Freshfields ist JUVE Kanzlei des Jahres 2009

29.09.2009 – Wirtschaftskanzleien zeigen verlangsamtes Wachstum

27.05.2009 – Journalistenpreis: Zum vierten Mal JUVE-Redakteur ausgezeichnet

07.11.2008 – Lovells ist Kanzlei des Jahres 2008

01.10.2008 – Wirtschaftskanzleien trotzen der Kreditkrise

19.02.2008 – BMW und Freshfields sind die attraktivsten Arbeitgeber für junge Juristen

01.11.2007 – Hengeler Mueller ist die JUVE Kanzlei des Jahres

27.09.2007 – Wechsel von Top-Anwalt Wollburg löst Beben aus

23.09.2007 – Wirtschaftskanzleien wachsen um über zwölf Prozent