Expansionskurs

Schönherr und Eisenberger & Herzog begleiten Österreichische Post

Die Österreichische Post AG setzt ihr Wachstum in der CEE-Region fort. Vor einigen Tagen gab sie ihren Eintritt in den polnischen Markt sowie die Beteiligung an einem Postdienstleister in Bulgarien bekannt.

Teilen Sie unseren Beitrag
Alric Ofenheimer
Alric Ofenheimer

In Polen unterzeichnete die Post einen Vertrag mit der Integer.pl-Gruppe über den Kauf von Kolportaż Rzetelny. Das Unternehmen ist polnischer Marktführer bei der Zustellung nicht-adressierter Sendungen mit einem Marktanteil von 36 Prozent. Der Umsatz dieses Geschäftszweiges belief sich im Vorjahr auf 11,3 Millionen Euro.

Für die Österreichische Post, die zu den größten Unternehmen im Segment der nicht-adressierten Sendungen in Zentral- und Osteuropa zählt, bedeutet dies den Eintritt in den polnischen Markt.

In Bulgarien übernahm die Post zunächst einen Anteil von 26 Prozent an M&BM Express. Zudem wurde eine Call Option auf zusätzliche 25 Prozent im Jahr 2013 vereinbart und eine weitere 2014 mit der Möglichkeit, den Anteil auf bis zu 76 Prozent aufzustocken.

M&BM Express wurde 2005 gegründet und ist die Nummer 1 der alternativen Briefpost-Dienstleister am bulgarischen Markt, der seit 2011 vollständig liberalisiert ist. M&BM Express ist außerdem Marktführer im Bereich Hybrid Mail.

Berater Österreichische Post
Inhouse (Wien): Nicht bekannt
Schönherr (Warschau): Katarzyna Terlecka (M&A, Federführung), Gudrun Stangl Lutz (Corporate, Koordination Due Diligence); Associates: Mateusz Rogozinsk (M&A), Marta Nawlatyna, Barbara Jozwik (beide Due Diligence), Michal Markowicz (Kartellrecht)bei Kauf von Kolportaż Rzetelny
Eisenberger & Herzog
(Wien): Dr. Alric Ofenheimer (Corporate/M&A; Federführung), Dr. Dieter Thalhammer (Kartellrecht); Associates: Mathias Knafl, Georg Steininger (beide Corporate/M&A, Anna Schmallegger (Kartellrecht ) – bei Erwerb von Anteilen an M&BM Express
Boyanov & Co. : Raina Dimitrova (Corporate/M&A), Peter Petrov (Kartellrecht); Associate: Martina Gyosheva (Corporate/ M&A) – bei Erwerb von Anteilen an M&BM Express

Berater Integer.pl-Gruppe
Łatała i wspólnicy (Krakau): Nicht bekannt

Berater Verkäufer in Bulgarien
Velchev Yordanov & Co. : Rusin Yordanov (Federführung; Corporate/M&A)

Hintergrund: Beide Kanzleien haben die Österreichische Post schon früher begleitet. Eisenberger & Herzog beriet das Unternehmen etwa beim Erwerb eines bosnischen Paketzustellers.

Gudrun Stangl Lutz
Gudrun Stangl Lutz

Schönherr hatte die Post zuletzt beim Erwerb eines 26-Prozent-Anteils an der rumänischen PostMaster beraten. Auch hier koordinierte die Wiener Partnerin Gudrun Stangl Lutz die Transaktion aus dem Kanzlei-Stammsitz heraus. Die Warschauer Partnerin Katarzyna Terlecka, die den jetzigen Deal vor Ort leitete, ist erst seit etwas mehr als einem Jahr für Schönherr tätig. Sie war im Frühjahr 2011 von Allen & Overy gekommen (mehr…). (Jörn Poppelbaum)

Artikel teilen