German Pellets übernimmt Blieninger

Autor/en
  • Norbert Parzinger

Der Brennstoffproduzent German Pellets hat seinen Wettbewerber Blieninger übernommen. Die Akquisition erfolgt rückwirkend zum Jahresanfang und beinhaltet neben dem Pressspangeschäft auch die Sparten Restholz, Logistik sowie Pflanzen- und Gartenerde. Im Vorfeld dieser Transaktion sammelte das Unternehmen unter anderem im März durch eine Mittelstandsanleihe rund 80 Millionen Euro ein.

Teilen Sie unseren Beitrag

Berater German Pellets
Orrick Hölters & Elsing (Düsseldorf): Dr. Stefan Weinheimer; Associate: Matthias Kleffner (beide Corporate)

Berater Blieninger
Kämpfe-Kraus & Partner (Landshut): Benno Baumgartner

Hintergrund: German Pellets setzt bereits seit Unternehmensgründung 2005 regelmäßig auf Orrick Hölters & Elsing, unter anderem bei einer Genussrechtsemission 2010. Die Anleihe im Frühjahr begleitete allerdings der Gesellschafts- und Kapitalmarktrechtler Dr. Christian Becker aus dem Münchner Görg-Büro.

Die Landshuter Sozietät Kämpfe-Kraus wurde für die Transaktion erstmals von Blieninger mandatiert. Der Kontakt kam über die Wirtschaftsprüfer des Unternehmens zustande. Überregional war die Anwaltskanzlei bisher nicht in Erscheinung getreten.

Artikel teilen