Tower 185

Pensionsfonds setzen bei Mehrheitserwerb auf Clifford Chance

Die PPG Pensionsgesellschaft und das Versorgungswerk der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer Nordrhein-Westfalen (WPV) haben je ein Drittel der mit rund 500 Millionen Euro bewerteten Frankfurter Immobilie Tower 185 erworben.

Teilen Sie unseren Beitrag
Reinhard Scheer-Hennings
Reinhard Scheer-Hennings

Parallel zu dem Teilverkauf an die beiden Pensionsfonds schloss der bisherige Alleineigentümer CA Immo mit der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) einen langfristigen Finanzierungsvertrag mit einem Volumen von 300 Millionen Euro.

Die CA Immo bleibt über ihre deutsche Tochter weiter für das Assetmanagement des Objekts verantwortlich. Die in Österreich börsennotierte Gruppe hatte das Bürohochhaus entwickelt und Anfang 2012 fertiggestellt. Es ist mit einer Nutzfläche von rund 100.000 Quadratmetern das bislang größte Projekt in der Unternehmensgeschichte. Hauptmieter des Turms ist die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers.

Berater PPG/WPV
Clifford Chance (Düsseldorf): Reinhard Scheer-Hennings, Dr. Gerold Jaeger (Frankfurt) – aus dem Markt bekannt

Berater CA Immo
Norton Rose Fulbright (Frankfurt): Thomas Hopf (Immobilien) Dr. Oliver Sutter (Finanzierung), Dr. Martin Krause (Aufsichtsrecht), Dr. Uwe Eppler (Steuerrecht; Hamburg), Jürgen Werner (Kartellrecht; Frankfurt/Brüssel); Associates: Dr. Ulrike Bernert-Auerbach, Dr. Andrej Latinovic (beide Immobilien), Nadine Bourgeois, Dr. Bernhard Fiedler (beide Finanzierung), Karsten Kühnle (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Stefan Angsten (Aufsichtsrecht), Alexander von Reuss (Steuerrecht; Hamburg), Philipp Heuser (Kartellrecht; Brüssel)
FPS Fritze Wicke Seelig (Frankfurt): Dr. Hendrik Sandmann, Dr. Holger Jakob, Claudia Mangold, Jörg Kadesch, Dirk Mackeprang; Associates: Florian Wiesner, Magdalena Vogel
Herbert Smith Freehills (Frankfurt): Dr Nico Abel (Gesellschaftsrecht/M&A)
Inhouse (Frankfurt): Claudia Laue

Berater BVK
Noerr (Frankfurt): Andreas Naujoks (Federführung, Finanzierung), Christoph Brenzinger (Immobilien; Düsseldorf), Dr. Nikolai Warneke (Finanzierung), Dr. Michaela Engel (Steuerberaterin; München),, Associates: Dr. Karsten Fink (Finanzierung)
Inhouse (München): Dr. Bernhard Hofmann, Dominik Brackmann

Hintergrund:  Beurkundet wurde die Transaktion in Düsseldorf durch Dr. Henryk Haibt aus dem Notariat Droste und Haibt.

Die auf den ersten Blick ungewöhnliche Kanzlei-Kombination auf Seiten der CA Immo ist auf einen Anwaltswechsel während der mehrere Monate laufenden Transaktion zurückzuführen: Gesellschaftsrechtler Nico Abel, der, soweit bekannt, auch für den Joint-Venture-Vertrag zwischen CA Immo und den beiden Käufern verantwortlich zeichnete, wechselte zum September von Norton Rose zu Herbert Smith (mehr…).

Für die BVK war es die zweite große Finanzierungsmaßnahme für einen Frankfurter Büroturm. 2011 finanzierte die Versorgungskammer den sogenannten Silberturm. Seinerzeit ließ sie sich durch GSK Stockmann + Kollegen beraten (mehr…).

Die Kasse schloss zudem Ende September eine Rahmenvereinbarung mit der Deutschen Hypothekenbank ab. Gemeinsam wollen sie künftig bei Immobilienfinanzierungen eng kooperieren. Auch bei dieser Vereinbarung ließ sich die BVK von einem Team um Noerr-Partner Naujoks und dem Inhouse-Juristen Hoffmann beraten. Die Deutsche Hypothekenbank setzte Marktinformationen zufolge auf ihre Inhouse-Juristin Dr. Pia Leipertz.

Artikel teilen