Stylisch

Modeplattform Stylight geht mit Hogan Lovells an ProSiebenSat.1

ProSiebenSat.1 hat weiter zugekauft. Die Sendergruppe erwarb über ihre Beteiligungstochter 7Commerce die restlichen 78 Prozent an der Modeplattform Stylight. An dem Start-up war sie bereits seit 2012 beteiligt und konnte jetzt im Rahmen eines Exits auf 100 Prozent aufstocken. Das Bundeskartellamt muss der Transaktion noch zustimmen.

Teilen Sie unseren Beitrag

2008 mit der Idee einer Modesuchmaschine gestartet, beschäftigt Stylight inzwischen über 200 Mitarbeiter. Neben Damen- und Herrenmode bietet die Plattform auch Produkte verschiedener Onlineshops aus dem Bereich Home und Living redaktionell gebündelt an. Das Münchner Unternehmen ist in über 15 Ländern aktiv und wird derzeit mit 80 Millionen Euro bewertet.

Nikolas Zirngibl
Nikolas Zirngibl

Mit dem Verkauf an ProSiebenSat.1 haben die insgesamt sieben Gesellschafter, zu denen neben den Gründern auch Holtzbrink Ventures und Tengelmann Ventures gehörten, ihre Anteile abgegeben. Nach den Übernahmen von Onlineplattformen wie Amorelie, Flaconi oder dem Verbraucherportal Verivox erweitert das Medienunternehmen hiermit seine Beteiligungen im E-Commerce-Bereich. 

Berater ProSiebenSat.1
Inhouse Recht: Dr. Holger Kämpgen (Federführung, Corporate), Dr. Arno Malcher (Commercial), Sonja Geiring (Datenschutz), Stefan Böck (Arbeitsrecht), Moritz von Merveldt (Kartellrecht), Katrin Albert (IP)
Milbank Tweed Hadley & McCloy (München): Dr. Thomas Kleinheisterkamp (Steuern) 
Bird & Bird
(München): Dr. Markus Körner (IP/Commercial), Dr. Alexander Duisberg, Dr. Henriette Picot (beide IT/Datenschutz), Stephan Kübler (Commercial); Associates: Thomas Urband, Dr. Lars Querndt (beide IP/Commercial), Benedikt Vogel(IT/Datenschutz)
Altenburg (München): Andreas Ege; Associate: Steffen Lenk (Arbeitsrecht)
Gleiss Lutz (Stuttgart): Dr. Moritz Holm-Hadulla (Federführung, Fusionskontrolle), Dr. Eike Bicker (Compliance; Frankfurt); Associates: Dr. Sebastian Sonn, Dr. Christoph Stock (beide Kartellrecht), Sabrina Hau, Peter Schaub (beide Frankfurt, Compliance)

Berater Stylight
Hogan Lovells (München): Dr. Nikolas Zirngibl (Federführung; Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Christoph Wünschmann (Kartellrecht), Dr. Peter Huber,(Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Falk Loose (Steuer- und Bilanzrecht), Dr. Martin Pflüger (Gewerblicher Rechtsschutz), Dr. Tim Joppich (Arbeitsrecht, Düsseldorf); Associates: Dr. Peter Lang (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Sabrina Schafberg (Immobilienwirtschaftsrecht), Christian Ritz (Kartell- und Beihilferecht), Charlotte Neubauer (Arbeitsrecht; Düsseldorf)

Berater Holtzbrinck Ventures 
Inhouse Recht (München): Andreas Wisser (General Counsel)

Berater Tengelmann Ventures
Inhouse Recht (Mülheim an der Ruhr): Helmut Klawitter (Managing Director )

Hintergrund: Das Team um den federführenden Kämpgen von ProSiebenSat.1 hat die gesamten Verträge der Transaktion Inhouse begleitet. Für die Due Diligence und Einzelfragen greift ProSiebenSat.1 auf regelmäßige Berater zurück. So war etwa Altenburg auch bei der kürzlich vollzogenen Fusion von Gamigo und Aeria Games arbeitsrechtlich an der Seite der Sendergruppe zu sehen. Milbank klärte hier steuerliche Aspekte des Kaufvertrags und der Transaktion, Bird & Bird deckte den Bereich IP/IT sowie Datenschutz ab und Gleiss Lutz war für fusionskontrollrechtliche Themen zuständig.

Hogan Lovells-Partner Zirngibl begleitet Stylight mit seinem Team bereits seit der Gründung 2008, so auch beim Einstieg von ProSiebenSat.1 im Jahr 2012. Der Kontakt entstand seinerzeit über Beziehungen zum Mitinvestor Holztbrink Ventures. Die anderen Altaktionäre setzten beim Ausstieg auf ihre jeweiligen Inhousejuristen. (Anika Verfürth)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema