Dorda

Wien

Bewertung

Die zu den Marktführern im Immobilienwirtschaftsrecht zählende Kanzlei legt ihren Fokus klar auf Transaktionen. Mandate für ARE, S-Immo und Patrizia belegen dies. Wie es für eine führende Einheit charakteristisch ist, deckt sie darüber hinaus das gesamte Beratungsspektrum um die Immobilie ab. Die breite Aufstellung erlaubt auch einen weiteren Partner neben dem angesehenen Stefan Artner und damit eine nachhaltigere Entwicklung als bei der direkten Konkurrentin DSC Doralt Seist Csoklich. Dorda ernannte Magdalena Brandstetter, die bereits ihr eigenes Transaktions- und mietrechtliches Geschäft aufgebaut hat, zur Salary-Partnerin. Das Baurechtsteam bilden nach einem gescheiterten Versuch mit einem Anwalt, der die Kanzlei vor einigen Jahren verließ, ein aus der Konfliktlösungspraxis kommender Counsel zusammen mit unter anderem Vergabe- und Immobilienrechtlern. Im Markt wird die Baurechtspraxis allerdings bisher nicht als solche wahrgenommen.

Stärken

Sehr transaktionserfahren.

Oft empfohlen

Dr. Stefan Artner („sehr effizient, immer ansprechbar, sehr praktikabler Rechtsrat“, Mandant; „gutes Know-how, gutes Team um sich“, „ganz oben anzusiedeln“, Wettbewerber)

Team

1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 2 RA, 4 RAA

Schwerpunkte

Überwiegend Immobilientransaktionen für in- u. ausl. Investmentgesellschaften sowie (offene) Immobilienfonds u. vermögende Privatinvestoren. Traditionell auch Mietrecht u. Hausverwaltung. Daneben Baubegleitung sowie Projektentwicklung, auch Prozesse. Regelm. Zusammenarbeit mit anerkanntem Finanzierungsteam u. Steuerpraxis, Bezüge zum Öffentl. Recht.

Mandate

Immobilienwirtschaftsrecht: S-Immo u. UBM Development bei Verkauf von Büroimmobilien QBC 1&2 u. Tiefgarage QBC 7; Patrizia bei Forward Purchase u. Finanzierung von Wohn- u. Geschäftshaus in Graz u. bei Verkauf des Retail u. Office-Centers ,Zentrum Rennweg‘; EPH bei Kauf von Wiener Bürogebäude (Lassallestraße 1); Supernova bei Verkauf von 6 Obi-Standorten in Österr.; Dt. Logistik Holding u.a. bei Kauf von Areal in der Nähe des Flughafens Wien u. ,Industrial Campus Vienna East‘; Deka Immobilien bei Kauf von InterCity-Hotel am Grazer Hauptbahnhof; Universal-Investment Luxembourg bei Kauf des Wohnbauprojekts Oase 22 in Wien u. der Wohnimmobilie ,Kaiserhof 2‘ in Linz; GalCap bei Kauf von gemischt genutztem Wohn- u. Geschäftsgebäude in Wien-Meidling. Lfd.: BIG bei Transaktionen. Projektentwicklungen: ARE bei JV mit UBM Development für Projekte in Wien (Aspanggründe im 3. Wiener Gemeindebezirk) u. München-Moosach; Ascott zu Vertragsverhandlungen für 223 Serviced Residences im Stadtentwicklungsprojekt Forum Donaustadt/Vienna Twentytwo. Baurecht: Lfd: ÖAMTC, TK Maxx umf. bei Filialeröffnungen.