Zurück zu den Ausgaben

JUVE Magazin Heft Mai/Juni 2021

Cover von JUVE Magazin Heft Mai/Juni 2021

12,50 Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial: Crisis? What crisis?
  • Nachrichten: u.a. IT-Sicherheit: Welche Gefahren und Risiken bei Cyberattacken drohen und wie sich Unternehmen und Kanzleien schützen können.
  • JUVE-Inhouse-Umfrage: Mit Sicherheit Wer in einem Unternehmen auf Nummer sicher gehen will, fragt am besten die Rechtsabteilung. Das galt im Corona-Jahr 2020 umso mehr, nachdem viele unvorhergesehene Veränderungen eintraten. Was Rechtsabteilungsleiter und Unternehmensjuristen umtreibt und wie sie weiter planen, haben wir in der Auswertung der JUVE-Inhouse-Umfrage 2021 zusammengetragen.
  • Steuerrecht: Überraschende Vielfalt  In den vergangenen Jahren haben sich einige Steuerrechtler mit Boutiquen selbstständig gemacht. Das sorgt für Vielfalt am Beratermarkt und hat Auswirkungen auf Großkanzleien sowie Big-Four-Gesellschaften.
  • JUVE Ranking: Immobilienwirtschafts- und Baurecht Bauboom hält an: Trotz Corona wird in Österreich weiterhin viel gebaut. Nach einer kurzen Schockstarre sind vor allem Wohn- und Logistikimmobilien gefragte Assetklassen. Bei den Beratern haben sich nach Personalwechseln vor einigen Jahren inzwischen neue Praxen etabliert und können respektables Geschäft vorweisen.
  • Deals
  • Editorial: Zueinanderfinden
  • Nachrichten: u.a. Sondervoten: Ein Großteil der EU-Länder sieht abweichende Voten an Verfassungsgerichten vor. Bald könnte auch der Verfassungsgerichtshof in Wien dazugehören.
  • PHH Prochaska Havranek: Klotzen statt kleckern „Was wir machen, machen wir gut“, behauptet PHH von sich selbst. Tatsächlich hat sich die Kanzlei rasant entwickelt. Doch immer wieder hatte sie mit personellen Abgängen zu kämpfen, zuletzt verließ Namenspartner Hannes Havranek die Kanzlei. Nun stellt sich PHH mit Zugpferd Dr. Stefan Prochaska und verjüngtem Management neuen Herausforderungen und wagt einen Angriff auf die Marktspitze.
  • Chancengleichheit: Gleiches Spiel für alle An der Uni stellen sie noch die Mehrheit der Jus-Studenten, doch spätestens ab der Anwaltsebene sind Frauen in Kanzleien in der Minderheit. Was sich ändern muss, um mehr Frauen bis in die Gesellschafterrolle zu bringen, berichten uns Partnerinnen, die es geschafft haben. Viel wichtiger als eine Quote sei es, tatsächlich die gleichen Chancen zu haben wie die männlichen Kollegen.
  • Novartis: Perfect Match Der Pharmakonzern Novartis wählt Kanzleien seit Kurzem über Algorithmen aus. Maurus Schreyvogel, Chefinnovator der Rechtsabteilung, sprach mit JUVE über den neuen Mandatierungsprozess. Der Weg zum passenden Anwalt ähnelt dabei manchmal einem Dating-Portal.
  • JUVE Ranking: Bank- und Finanzrecht/Kapitalmarktrecht Wie ein Sturm zog die Corona-Pandemie ab März 2020 durch das Land und wirbelte Geschäftsmodelle und Finanzierungen durcheinander. Einen erheblichen Schub brachten die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung hingegen für Digitalisierungsbestrebungen in Unternehmen – und im Finanzmarkt. Gleichzeitig sorgten die Bilanzskandale um Wirecard und die Commerzialbank Mattersburg für erhöhten Beratungsbedarf.
  • Deals

Jetzt JUVE Magazin bestellen!