Zurück zu den Ausgaben

Rechtsmarkt Heft 05/2020

12,50 Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial:  Schwere Zeiten für Optimisten
  • Meinung: Virus der Veränderung. Mittelständische Kanzleien sollten den Druck der Krise für Reformen nutzen, meint Aled Griffiths. Gefährlicher Schnellschuss. Norbert Parzinger sieht den Fall Taylor Wessing als warnendes Beispiel: Wer in der Krise zuerst am Nachwuchs spart, denkt zu kurzfristig. On the record: Sollte für Legal Operations im Unternehmen ein Jurist verantwortlich sein?
  • Markt + Management:  Trügerischer Schein: Ein Fall bei Hogan Lovells wirft die Frage auf: Wie können Kanzleien Bewerber mit gefälschten Zeugnissen entlarven? Neustart in Berlin: Friedrich Graf von Westphalen eröffnet ein Büro mit Partnern von Boege Rohde Luebbehuesen. Zur Sache: Seit einem halben Jahr hat Buse Heberer Fromm einen neuen geschäftsführenden Partner: Michael Krämer. Wie läuft es? Lone Office: Was bedeutet Corona für den Rechtsmarkt? Wie berührt die Krise Kanzleien, Unternehmen, Notare und die Justiz? Wer werden die Gewinner und Verlierer sein? Welche Lehren kann man aus den letzten großen Krisen ziehen? Und was kommt nach dem Homeoffice? JUVE hat mit Dutzenden von Anwälten gesprochen und zeichnet ein erstes Stimmungsbild. Flott in Fahrt: Im Geschäftsjahr 2019 haben die Kanzleien im deutschen Markt noch einmal gutes Geld verdient. Ein Blick in die Bücher der 50 größten Mittelstandskanzleien.
  • Personal + Karriere:  Nachwuchs in der Krise: Die Entlassung aller wissenschaftlichen Mitarbeiter bei Taylor Wessing sorgt im Markt für Kopfschütteln. Karrieresprung: Maximilian Preisser legte einen Aufstieg in Rekordzeit hin: Mit 35 wurde er General Counsel des Burda-Konzerns. Local Heroes: Mittelstandskanzleien beraten nicht nur Hidden Champions – viele von ihnen sind selber welche. Zum Beispiel, wenn es um Aufstiegschancen für den Nachwuchs geht.
  • Recht + Praxis:  Das Ende für den UPC? Das Bundesverfassungsgericht hat den deutschen Beitritt zum Unified Patent Court gestoppt. Deal des Monats: Das Flugtaxi-Start-up Lilium sammelt Geld vom neuen Lead Investor Tencent und Altinvestoren ein. Verfahren:Stuttgart gegen Silicon Valley Insolvenzen:Feuer-Löscher Giftige Pflänzchen: Der Agrarkonzern BayWa verklagt das Kartellamt wegen Verfassungsbruch. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die fehlerhafte Verfahrensführung der Ermittler.
  • Closing:  My Home is my Castle

Jetzt JUVE Rechtsmarkt bestellen!