München

ABP Burger wächst mit Prozessspezialist von Rospatt

Die österreichstämmige Kanzlei ABP Burger hat ihr Münchner Team mit einem neuen Head of Litigation verstärkt. Dafür gewann sie im Herbst Eike Schaper (49), der seit 2007 in der IP-Boutique Rospatt Osten Pross in Düsseldorf tätig war.

Teilen Sie unseren Beitrag
Eike Schaper

Die gemischte IP-Boutique ABP Burger gehört in Österreich zu den bekannten Einheiten für IP-Prozesse. Mit Schaper stärkt sie nun ihre Präsenz in München, wo ihr einziger Patentanwalt und vier weitere Rechtsanwälte tätig sind.

Schaper hat mit ABP bereits zuvor in einigen  grenzüberschreitenden Mandaten zusammengearbeitet, zum Beispiel für Swarovski Optik. Nun steigt Schaper bei ABP als geschäftsführender Gesellschafter ein. Die Kanzlei ist sowohl in Deutschland als auch in Österreich als GmbH organisiert.

In den vergangenen 14 Jahren war Schaper bei Rospatt Osten Pross in Düsseldorf beschäftigt, zuletzt als Senior Associate. Seine Karriere hatte er bei Gleiss Lutz in München und Stuttgart begonnen. Schaper ist an der Schnittstelle von Patent-, Marken- und Wettbewerbsrecht tätig und arbeitet etwa für Tegometall und Sulzer Mixpac.

Bei Rospatt in Düsseldorf verbleiben weiterhin acht Partner und fünf Associates in dem renommierten Patentprozessteam.

Artikel teilen