Insolvenzrecht

Partner von Spliedt wechselt zu Baker Tilly

Zum Jahreswechsel hat Baker Tilly Rechtsanwälte in München die Partnerschaft mit Dr. Alexander Fridgen verstärkt. Der 49-Jährige kam mit seinem Team von der Insolvenzverwalterkanzlei Spliedt.

Teilen Sie unseren Beitrag
Alexander Fridgen

Fridgen startete seine Karriere im Jahr 2000 bei Brinkmann & Partner in Berlin. Nach einer Zwischenstation in München bei der Kanzlei Nachmann war Fridgen 2011 bei Spliedt gelandet, für die er den Münchner Standort aufgebaut und geleitet hat. Zu seinem Team in München gehört der ebenfalls als Insolvenzverwalter tätige Associate Dr. Dejan Markovic, der bei Baker Tilly als Director beginnt.

Der Baker Tilly-Rechtsarm bietet nun auch in München Restrukturierungsberatung an. Für den Bereich ist in Deutschland auf Partnerebene Finn Peters verantwortlich. An den Standorten München, Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf sind mit den Neuzugängen im Bereich Restrukturierung nun rund zehn Anwälte tätig.

Spliedt zieht sich nach dem Ausstieg des Fridgen-Teams auf ihren Berliner Stammsitz zurück. Neben ihrer Berliner Zentrale betrieb sie zusätzlich zum Münchner Standort von Fridgen weitere Büros in Landshut, Rosenheim und Traunstein. Namenspartner Dr. Jürgen Spliedt führte bis 2017 die Kanzlei gemeinsam mit Udo Feser, der dann in die neue Einheit Mönning Feser wechselte. Nach dem Weggang von Fridgen sind bei Spliedt noch fünf Berufsträger tätig.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema