Artikel drucken
29.10.2007

Quadriga kauft Tectum-Aktienpaket

Die Beteiligungsgesellschaft Quadriga Capital ist bei der Tectum-Gruppe eingestiegen. Quadriga erwarb 50 Prozent der Anteile an dem Call-Center-Betreiber von der Gründerfamilie Küpper. Tectum beschäftigt derzeit rund 2.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro. Finanziert wurde der Kauf von der Dresdner Bank. (Astrid Jatzkowski)

Berater Quadriga
Haarmann (Frankfurt): Dr. Jan Wildberger (Corporate), Dr. Christoph Schmitt (Finanzierung); Associates: Dr. Tobias Fenck, Dirk Breyhahn, Ricardo Hernández, Simone Becker (alle Corporate)

Breater Tectum
Rellermeyer & Partner (Düsseldorf): Stefan Gröblinghoff

Berater Dresdner Bank
von Bötticher Hasse Lohmann (Frankfurt): Dr. Cornelia Summ – aus dem Markt bekannt
Inhouse (Frankfurt): Christian Wagner – aus dem Markt bekannt

Gröblinghoff beriet Tectum erstmals, während Haarmann für Quadriga auch schon zuvor tätig war. So beriet die inzwischen aufgelöste Sozietät Haarmann Hemmelrath unter anderem beim Erwerb von Lewa (JUVE 12/05). Im Übrigen hat Quadriga in Deutschland zuletzt aber auch mit Clifford Chance und Skadden Arps Meagher & Flom zusammengearbeitet. Cornelia Summ kam erst im Dezember vergangenen Jahres von Allen & Overy zu von Bötticher (JUVE 01/07). Bis 2001 war sie Syndika bei der Dresdner Bank.

  • Teilen