Artikel drucken
28.02.2009

Herzog übernimmt Welonda von Procter & Gamble

Der zum US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble gehörende Darmstädter Haarkosmetikspezialist Wella hat sich von seiner Sparte für Friseursaloneinrichtungen getrennt.Käufer des unter dem Namen Welonda agierenden Geschäfts war die Stuttgarter Herzog-Gruppe. Welonda kommt auf einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Umsatz. Alle 300 Mitarbeiter sollen übernommen werden. In Deutschland beschäftigt Welonda 80 Mitarbeiter in Krefeld sowie 100 in Darmstadt. (René Bender)

Berater Herzog
Thümmel Schütze & Partner (Stuttgart): Dr. Thomas Klötzel (Federführung); Associates: Dr. Jochen Baier (Corporate/M&A; Kartellrecht), Steffen Bauer (Corporate/M&A; Arbeitsrecht), Seda Serin (Corporate; Markenrecht)
Dr. Vaih & Partner (Stuttgart): Dr. Jörg Steisslinger, Marc Zeitschel (beide Steuerrecht)

Berater Procter & Gamble
Inhouse (Schwalbach): Maik Fettes (Corporate/M&A), Tobias Bastel, Gunda Niehaus (beide Arbeitsrecht)

Für die Herzog-Gruppe selbst war Thümmel Schütze erstmalig tätig. Allerdings begleitet das Stuttgarter Büro der Sozietät bereits seit vielen Jahren den Ludwigsburger Brauereianlagenhersteller Ziemann, an dem die Herzog-Gruppe beteiligt ist. Über diese Verbindung kam jetzt auch der Kontakt zu den Herzog-Gesellschaftern zustande. Eine Premiere war auch die Zusammenarbeit von Thümmel Schütze und Vaih & Partner.

  • Teilen