Artikel drucken
21.11.2013

Private Equity: Clifford-Mandantin HgCapital übernimmt P&I Informatik

Der Finanzinvestor Carlyle steigt bei P&I Personal & Informatik aus. Medienberichten zufolge zahlt HgCapital bis zu 385 Millionen Euro für dessen 91-prozentige Beteiligung. Den übrigen Aktionären des börsennotierten IT-Dienstleisters will der britische Investor ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot machen.

Oliver Felsenstein

Oliver Felsenstein

Interessiert an P&I war auch der britische Finanzinvestor Montagu. Den Kaufvertrag schloss schließlich die HgCapital-Gesellschaft Kallisto Neunzigste Vermögensverwaltung ab. Dabei erwarb sie Argon, die Mehrheitsaktionärin von P&I ist und im Besitz von Carlyle lag.

Die finanzierenden Banken des Unternehmens halfen bei der Akquisitionsfinanzierung. Dem Vernehmen nach sind die SEB und Unicredit Senior Banken. Den Mezzanine-Kredit arrangiert Babson Capital, eigentliche Kreditgeber sind dabei Almack II Unleveraged und Almack III. Vorstand und Aufsichtsrat der P&I werden nach dem offiziellen Übernahmeangebot Stellung nehmen. 

Der Exit gilt als sehr erfolgreich, schließlich bietet HgCapital 50 Euro je Aktie. Carlyle hatte bei seinem zweiten Einstieg 2009 nur knapp 18 Euro geboten. P&I ist ein Anbieter von Software-Lösungen für die Personalwirtschaft und sitzt in Wiesbaden. Die Gesellschaft beschäftigt rund 360 Mitarbeiter und setzte im Geschäftsjahr 2012/13 rund 82 Millionen Euro um, was einer Steigerung von rund 16 Prozent entspricht.

Berater HgCapital
Clifford Chance: Oliver Felsenstein (Federführung), Susanne Decker, Rose Brounts (alle Private Equity), Dr. Arndt Stengel, Matthias Will (alle Frankfurt), Gwendolyn Müller (alle Corporate), Barbara Mayer-Trautmann, Christian Hentrich (beide Bank-/Kapitalmarktrecht; alle München), Dr. Joachim Schütze (Kartellrecht; Düsseldorf); Associates: Dr. Hendrik Röhricht, Laurent Müller (beide Private Equity), Annette Petow (Corporate; alle Frankfurt), Nadia Esken (Kartellrecht; Düsseldorf)

Berater Carlyle
K&L Gates (Frankfurt): Andreas Füchsel (Federführung), Claudius Paul (beide Corporate), Dr. Matthias Grund (Finanzierung); Associate: Kerstin Hanke (Corporate)
Milbank Tweed Hadley & McCloy (München): Dr. Rolf Füger; Associate: Dr. Matthias Schell (beide Steuern)

Berater finanzierende Banken
Milbank Tweed Hadley & McCloy (Frankfurt) Dr. Rainer Magold; Dr. Thomas Ingenhoven; Associates: Dr. Tobias Brinkmann, Dr. Oliver Hahnelt, Alexander Klein, Maximilian Schneider (alle Finanzierung), Dr. Christoph Rothenfußer (Übernahmerecht, München)

Berater Babson Capital
Freshfields Bruckhaus Deringer (London): Sean Lacey, Alex Mitchell, Dr. Mario Hüther (Frankfurt); Associates: Max Millington, Michael Blau (beide London) – aus dem Markt bekannt

Berater P&I Personal & Informatik
Inhouse (Wiesbaden): Kerstin Braun (Leiterin Recht)
Linklaters (Düsseldorf): Dr. Nikolaos Paschos (Federführung), Sebastian Goslar; Associates: Kristina Klaaßen, Dr. Hubertus Witte (alle Corporate)

Berater Montagu
Clifford Chance (Frankfurt): Christopher Kellett (Federführung), Dr. Kerstin Kopp (beide Private Equity), Johannes Perlitt (Corporate), Alexandra Hagelüken, Dr. Mattias von Buttlar (beide Akquisitionsfinanzierung), Associates: Frederik Mühl, Dr. Christian Nordholtz (beide Private Equity), Oliver Polster (Corporate), Meike Täufer (Akquisitionsfinanzierung)

Berater finanzierende Banken (für Montagu)
Ashurst (Frankfurt): Dr. Tom Beckerhoff (Bank-/Kapitalmarktrecht), Peter Holst (Corporate); Associates: Dr. Endrik Kramski, Michael Schuhmacher, Dominique Blaurock (alle Bank-/Kapitalmarktrecht), Felix Krüger (Steuern)

Andreas Füchsel

Andreas Füchsel

Hintergrund: HgCapital und Clifford arbeiten schon seit Langem zusammen. So beriet ein Team um den Frankfurter Private-Equity-Partner Felsenstein HgCapital auch 2010, als es um den Kauf des Lautsprecherherstellers Teufel ging (mehr…).

Carlyle vertraute den K&L Gates-Anwälten Füchsel und Paul schon 2009 beim Wiedereinstieg in P&I. Beide arbeiteten damals für Broich Bezzenberger (heute Broich). Zudem berieten sie das Private-Equity-Haus bereits unter K&L Gates-Flagge im vergangenen Jahr, als es den Finanzdatenanbieter VWD Vereinigte Wirtschaftsdienste erwarb (mehr…).

Linklaters berät P&I seit einigen Jahren umfassend zu gesellschaftsrechtlichen Themen, zuletzt unter anderem beim Übernahmeangebot von Argon sowie beim Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags mit Argon. (Parissa Kerkhoff)

  • Teilen