Artikel drucken
25.06.2009

Frankfurt: Taylor Wessing holt Steuerrechtler von Dewey & LeBoeuf

Taylor Wessing verstärkt ihre Steuerrechtspraxis in Frankfurt. Zum August kommt als neuer Partner Dr. Georg Scherl (43) von Dewey & LeBoeuf.
Scherl war im Frühjahr 2008 als German Counsel von der Kanzlei Schröder-Hilgendorff, wo er Partner war, zu Dewey gewechselt. Begonnen hatte er seine Karriere 1998 bei der Clifford Chance-Vorgängerin Pünder Volhard Weber & Axster und war anschließend für Shearman & Sterling und Lovells Boesebeck Droste tätig.

Scherl berät im nationalen und internationalen Steuerrecht einschließlich Investmentsteuerrecht. Er bringt zudem Erfahrung in der Beratung bei grenzüberschreitenden Akquisitionen und Restrukturierungen mit. Noch bei Schröder-Hilgendorff war er Teil des aus Anwälten dreier Kanzleien zusammengesetzten Teams, das HMD und DIH beim Erwerb von SinnLeffers beriet.

Die Steuerrechtspraxis von Taylor Wessing wächst mit Scherl in Deutschland auf 13 Partner und 11 Associates. Bei Dewey sind weiterhin neun Partner, ein Counsel und sieben Associates im Steuerrecht tätig. (Tanja Podolski)

Erstmals veröffentlicht auf www.juve.de am 24. Juni 2009

  • Teilen