Artikel drucken
13.01.2011

Berlin: Raue holt angesehenen Medienrechtler von K&L Gates

Der bekannte Medienrechtler Markus Runde ist zum Januar als of Counsel zu Raue gewechselt. Der 45-Jährige kam von K&L Gates, wo er erst im Juli 2009 als Partner hinzugestoßen war. Davor arbeitete er in leitender Position bei ProSiebenSat.1, zuletzt als Executive Vice President Regulatory Affairs and Distribution.

Markus Runde
Markus Runde

Neben seiner anwaltlichen Arbeit ist Runde seit 2001 Geschäftsführer der Verwertungsgesellschaft VG Media, seit Sommer 2010 sogar deren Alleingeschäftsführer. Diese Position behält er auch bei Raue bei.

„Die Trennung von K&L Gates erfolgt ausgesprochen freundschaftlich“, sagte Runde. „Mit meinen kompetenten Kollegen dort habe ich sehr gut zusammengearbeitet.“ Rüdiger von Hülst, Managing Partner von K&L Gates, sagte: „Markus Runde wurde im Sommer 2010 zum Alleingeschäftsführer der VG Media bestellt und sein Tätigkeitsumfang dort erweitert. Seine Partnerstellung bei uns ist nach unserer gemeinsamen Einschätzung insbesondere wegen der hohen Arbeitsbelastung, aber auch Interessenkollisionen schwierig mit seiner Tätigkeit bei VG Media zu verbinden. Herr Runde bleibt uns als Freund und Mandant erhalten, und wir wünschen ihm viel Erfolg und alles Gute.“

Runde ist der erste of Counsel bei Raue. Aufgrund seiner Tätigkeit für VG Media hat er diesen Status angenommen, bei dem er zwar nicht am Equity beteiligt, aber den Partnern ansonsten gleichgestellt ist, etwa in Bezug auf Stimmrechte.

Durch Rundes Zugang wächst das Medienteam von Raue auf acht Anwälte, darunter vier Partner. Der Bereich war ein wichtiger Grund dafür, dass sich im Mai 2010 die große Mehrheit der Hogan & Hartson Raue-Partner gegen die Fusion mit Lovells entschied und sich als Raue selbstständig machte (mehr…). Denn dem Vernehmen nach sind Konflikte aufgetreten zwischen Lovells bekannter Medienpraxis und der sehr branchenfokussierten Tätigkeit bei Hogan & Hartson Raue, insbesondere im Team um Prof. Dr. Jan Hegemann. Das Hogan & Hartson Raue-Medienteam zerbrach dabei: Während Hegemann mit seinem Team bei Raue verblieb, schloss sich der im klassischen TV-, Film- und Entertainment-Sektor sehr renommierte Dr. Christoph Wagner samt Team Hogan Lovells an. (Anja Hall)


  • Teilen