Artikel drucken
14.04.2011

Energie- und Umweltrecht: Luther holt aufstrebenden Freshfields-Anwalt

Luther erweitert ihre energie- und umweltrechtliche Kompetenz in Düsseldorf. Anfang Mai wechselt Dr. Stefan Altenschmidt (40) als neuer Partner in die Kanzlei. Er kommt von Freshfields Bruckhaus Deringer.

Stefan Altenschmidt
Stefan Altenschmidt

Bei Freshfields hat sich Altenschmidt in den vergangenen acht Jahren vor allem auf Fragen des Klimaschutzrechts und dort insbesondere auf Emissionshandelsrecht spezialisiert. Der Umwelt- und Planungsrechtler war erst im November 2010 zum Counsel ernannt worden und galt als vielversprechende Kraft. Bei Freshfields verbleiben in Düsseldorf in dem Bereich neben Partner Dr. Herbert Posser noch fünf Associates.

Für Luther soll Altenschmidt nun vor Ort eine Abteilung für Öffentliches Wirtschaftsrecht aufbauen. “Luther ist eine dynamische Kanzlei mit einer beeindruckenden Entwicklung, einer zukunftsweisenden Strategie und einem erfolgreichen Team. Meine Praxis ist dort sehr gut aufgehoben“, sagt Altenschmidt. Der 40-jährige Luther-Neupartner bringt enge Kontakte zur Energiewirtschaft und zur Industrie mit.

In Altenschmidts Spezialgebiet Emissionshandelsrecht ist Luther bereits eine bekannte Adresse. Vor allem der Berliner Partner Dr. Stefan Kobes, Leiter des Beratungsfelds Öffentliches Wirtschaftsrecht, ist ein anerkannter Experte auf dem Gebiet. “Mit Dr. Stefan Altenschmidt sind wir bestens aufgestellt, um den steigenden Beratungsbedarf der Industrie kompetent abdecken zu können“, sagte Kobes.

Luther verfügt in Düsseldorf über eine anerkannte energierechtliche Praxis. Der Leiter der Sektorengruppe Energy & Utilities, Dr. Holger Stappert, kam 2007 ebenfalls mit einem Team von Freshfields (mehr…). Er bezeichnete den Ausbau am Standort als “nächsten logischen Schritt”. Viele Mandanten von Altenschmidt vertrauten in anderen Bereichen schon lange auf Luther. “Er passt perfekt in unsere strategische Ausrichtung”, so Stappert.

Dessen energierechtliche Praxis erhält parallel zu Altenschmidt im Umweltrecht noch weitere Verstärkung. Von RWE Power wechselt Dr. Angelo Vallone (34) als Associate in das Team. Vallone war bei RWE Power als Justiziar für Zivil- und Kartellrechtsfragen zuständig. Bei Luther trifft er ebenfalls auf alte Bekannte, denn vor seiner Inhousetätigkeit war auch Vallone als Associate bei Freshfields tätig. (Ulrike Barth)

  • Teilen