Artikel drucken
22.02.2012

Düsseldorf: Heuking gewinnt erfahrenen IP-Rechtler Rainer Jacobs

Heuking Kühn Lüer Wojtek gewinnt zum März mit Prof. Dr. Rainer Jacobs einen der erfahrensten IP-Rechtler hierzulande für ihr Düsseldorfer Büro. Der 70-Jährige war seit 2001 in eigener Kanzlei als Prof. Jacobs Rechtsanwälte in Köln tätig. Bei Heuking steigt Jacobs nun mit dem Status eines Salary-Partners ein.

Rainer Jacobs

Rainer Jacobs

Besonders bekannt im Markt ist der IP-Rechtler für seine Expertise im Marken- und Wettbewerbsrecht, insbesondere für die Vertretung in Prozessen. Außerdem ist Jacobs im Urheber-, Kunst-, Glücksspiel- und Lebensmittelrecht sowie im Enteignungs- und Entschädigungsrecht tätig. Zu seinen wichtigen Mandanten, die ihm nun auch zu Heuking folgen sollen, zählen der Taschen Verlag, Ludwig Schokolade und die Akademie Deutscher Genossenschaften. In einem Urheberrechtsstreit um das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 vertrat er etwa zuletzt Peter Dübbers, den Enkel und Erben des Stuttgarter Bahnhofsarchitekten Paul Bonatz (mehr…).

Jacobs war vor seiner Zeit in eigener Kanzlei unter anderem Partner bei der Linklaters-Vorgängerkanzlei Oppenhoff & Rädler sowie zuvor bei der damaligen Kanzlei Gaedertz Vieregge Quack Kreile. Neben seiner Beratungstätigkeit ist der IP-Rechtler heute auch als Honorarprofessor im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht für die Universität zu Köln tätig. Seit 2009 ist er Vorsitzender des Vorstandes des Verbandes für Gewerbetreibende im Glücksspielwesen GIG.

Für das junge IP-Team von Heuking bedeutet Jacobs‘ Wechsel einen deutlichen Gewinn an Erfahrung im Gewerblichen Rechtsschutz. Im Düsseldorfer Büro trifft Jacobs zudem auf seinen Sohn Dr. Georg Jacobs, der dort ebenfalls mit dem Schwerpunkt Marken- und Wettbewerbsrecht als Salary-Partner arbeitet.

„Mit Professor Jacobs gewinnen wir eine Koryphäe im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes, womit wir unsere Beratungskompetenz zum Nutzen unserer gemeinsamen Mandanten merklich erweitern werden; besonders im Glücksspielrecht stellen wir gemeinsam in Deutschland jetzt eine Schlagkraft dar, die Ihresgleichen sucht“, so der Düsseldorfer Partner Michael Schmittmann.

Heuking hatte sich erst kürzlich in Hamburg mit dem Marken- und Wettbewerbsrechtler Christian Spintig verstärkt, der von Eisenführ Speiser & Partner wechselte (mehr…). Insgesamt arbeiten in der Praxisgruppe IP, Media & Technology nun 34 Berufsträger, davon sind 17 Partner.

Die Kanzlei Prof. Jacobs Rechtsanwälte wird nicht mehr fortgeführt. Wilfried Dembach und Wolfgang Oberrecht, die bislang in Bürogemeinschaft mit Jacobs tätig waren, werden jeweils in Eigenregie weiterarbeiten. (Christine Albert)

  • Teilen