Artikel drucken
22.02.2016

In eigener Sache: NWB übernimmt JUVE Verlag

Rückwirkend zum Jahresanfang hat der Fachverlag NWB alle Anteile des Kölner Branchenpresseverlages JUVE übernommen. Gemeinsam mit NWB will JUVE seine marktführenden wirtschaftsjournalistischen Produkte im Bereich des deutschen und österreichischen Anwaltsmarktes ausbauen.

Jörn Westhoff

Jörn Westhoff

Die Mehrheit der JUVE-Anteile, die in der englischen Holding Tiparea Ltd. lagen, hielt seit Gründung des Verlags im Jahr 1997 der britische Geschäftsmann Gareth Quarry. Mit insgesamt 20 Prozent waren daneben JUVE-Mitarbeiter beteiligt.

Der aus dem nordrhein-westfälischen Herne stammende NWB Verlag ist vor allem auf Steuer- und Wirtschaftsrecht sowie Rechnungswesen fokussiert. Das Familienunternehmen wird in dritter Generation geführt und zählt derzeit rund 270 Mitarbeiter. Mit dem Erwerb von JUVE kommen nun mehr als 50 Mitarbeiter hinzu.

Dem Erwerb war ein Bieterverfahren vorausgegangen, an dessen Ende sieben Presse- und Fachverlage ein Gebot abgegeben hatten.

„Gemeinsam werden wir den erfolgreichen Weg von JUVE weitergehen und in den Sektor Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie weitere beratende Berufe expandieren. Darüber hinaus werden wir mit unserem technischen Know-how die Digitalstrategie von JUVE vorantreiben“, sagte Dr. Ludger Kleyboldt, geschäftsführender Gesellschafter von NWB.

Berater NWB
Dr. Wehberg und Partner (Hagen): Prof. Dr. Jörn Westhoff (Gesellschaftsrecht; Federführung), Uwe Köster (Steuern)

Isaschar Nicolaysen

Isaschar Nicolaysen

Berater Gareth Quarry/Tiparea
DLA Piper (Hamburg): Dr. Benjamin Parameswaran, Dr. Isaschar Nicolaysen (beide Federführung; beide Corporate/M&A), Dr. Konrad Rohde (Steuerrecht; Frankfurt), Dr. Kai Bodenstedt (Arbeitsrecht), Lynda Finan (Arbeitsrecht/Trust-Fragen nach UK-Recht; London), Annemarie Bloss (IP/IT); Associate: Johann-Friedrich Fleisch (Corporate)
KHS Dr. Schlömer Heinemann Kempis (Köln): Robert Heinemann (Steuern)

Berater JUVE Management
Latham & Watkins (Frankfurt): Oliver Felsenstein (Private Equity)

Notar
Dr. Schmitz & Dr. Piehler (Köln): Dr. Klaus Piehler

Hintergrund: Die Kanzlei Dr. Wehberg berät den NWB Verlag seit rund zehn Jahren im Steuer- und Gesellschaftsrecht. Im aktuellen Fall lag die Federführung bei Jörn Westhoff, der neben seiner Professur an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen als Anwalt bei der Hagener MDP tätig ist. Die Kanzlei zählt rund 25 Berufsträger, davon sind 7 Partner.

Der Kontakt zwischen DLA Piper und dem JUVE-Mehrheitsgesellschafter Gareth Quarry kam über eine Marktempfehlung aus London zustande. Neben Managing-Partner Parameswaran übernahm der Hamburger Gesellschaftsrechtler Nicolaysen die Führung des DLA-Teams.

Mit dem Notar Klaus Piehler schloss JUVE an eine langjährige Beziehung an: Piehler hatte 1997 bereits die Gründung der JUVE GmbH beurkundet.

  • Teilen