Artikel drucken
16.08.2018

JUVE Awards 2018: Die Nominierten

Die Nominierten der JUVE Awards 2018 stehen fest. Als potenzielle Preisträger benennt die JUVE-Redaktion in 15 Kategorien jeweils fünf Kanzleien. Darüber hinaus hebt JUVE in drei weiteren Preiskategorien jeweils fünf Inhouseteams für ihre Leistung hervor. Bei der Auswahl der Preisträger achtet die Redaktion insbesondere auf Einschätzungen, die über die fachliche Kompetenz hinausgehen – vor allem auf strategische Ausrichtung, Service­orientierung und Zukunftspotenzial.

JUVE Awards 2018 KachelGrundlage aller Nominierungen ist die umfangreiche Arbeit der Redaktion für das JUVE Handbuch sowie das JUVE Magazin für Wirtschaftsjuristen in Österreich. Nachdem das JUVE Handbuch Steuern, das alle steuerbezogenen Rankings und Analysen der Redaktion versammelt, im April 2018 erstmals als eigenständige Publikation erschienen ist, gibt es bei den JUVE Awards 2018 zwei neue Kategorien, die das Thema Steuern dort ersetzen: Einen Inhouse-Award für IP sowie einen Kanzlei-Award für Compliance – beides Beratungsfelder mit wachsender juristischer und wirtschaftlicher Bedeutung.

In die Nominiertenauswahl fließen Informationen aus vielen Tausend Gesprächen und schriftlichen Befragungen von Mandanten, Partnern sowie Nachwuchsanwälten und Richtern ein, die die fachlich spezialisierten Redakteurinnen und Redakteure für das jetzt entstehende JUVE Handbuch 2018/2019 gesammelt haben. In diesem Jahr kamen so knapp 20.000 Kontakte zusammen.

Auf dieser Basis hat die JUVE-Redaktion kürzlich auf mehreren ganztägigen Konferenzen die Kanzleien und Rechtsabteilungen nominiert. Die Sieger werden am 25. Oktober im Rahmen einer festlichen Gala in der Alten Oper in Frankfurt bekanntgegeben. (Markus Lembeck)

Zu den Nominierten der JUVE Awards 2018

  • Teilen