Artikel drucken
17.09.2020

Apotheker unter Schock: White & Case und Heuking kümmern sich um AvP-Insolvenz

Das in Turbulenzen geratene Apotheken-Abrechnungszentrum AvP in Düsseldorf ist zahlungsunfähig. Den Insolvenzantrag hatte der von der Finanzaufsicht eingesetzte Sonderbeauftragte beim Amtsgericht Düsseldorf gestellt. Insolvenzverwalter wurde Dr. Jan-Philipp Hoos von White & Case. Die Firmenpleite hat vor allem bei den betroffenen Apotheken große Sorge ausgelöst.

Jan-Philipp Hoos

Jan-Philipp Hoos

In Rechenzentren wickelt AvP das Zahlungsgeschäft tausender Apotheken in Deutschland mit den Krankenkassen ab. Es reicht die Rezepte gebündelt bei den Kassen ein und leitet die Beträge der Krankenkassen an die Apotheken weiter. Dabei geht AvP in Vorleistung und bezahlt die Apotheken, bevor es selbst das Geld von den Krankenkassen erhält. Da es sich hierbei um Bankgeschäfte handelt, fällt ein solches Geschäftsmodell in die Zuständigkeit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin. Nach JUVE-Informationen sind rund 3.600 Apotheken Kunden der AvP.

Nachdem der BaFin Unregelmäßigkeiten im Unternehmen aufgefallen waren, setzte sie einen Sonderbeauftragten ein und übertrug ihm die alleinige Geschäftsführung des Abrechnungszentrums. Außerdem hat die Behörde Strafanzeige erstattet, sagte eine Sprecherin der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft. Diese werde nun zeitnah geprüft und dann über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens entschieden. Um welche Tatvorwürfe es in der Anzeige geht, wollte die Sprecherin nicht sagen.

Die Ärzte- und Apothekerbank werde Apothekern, denen die AvP große Summen schuldet, mit Kreditlinien und Überbrückungskrediten helfen, sagte eine Banksprecherin. Medienberichten zufolge warten etliche Apotheker auf ihr Geld.

Johan Schneider

Johan Schneider

Die AvP Deutschland GmbH ist einzige Tochtergesellschaft der AvP Service AG, deren Gesellschafter der Düsseldorfer Unternehmer Mathias Wettstein ist. Die AG ist nicht von der Insolvenz betroffen.

Insolvenzverwalter
White & Case (Düsseldorf): Dr. Jan-Philipp Hoos, Dr. Daniel Schwartz; Associates: Dr. Moritz Kriegs, Johannes Martini (alle Insolvenzrecht/Restrukturierung)

Berater AvP Service GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek: Dr. Johan Schneider (Restrukturierung; Hamburg), Dr. André-Marcel Szesny (Compliance; Düsseldorf; beide Federführung), Dr. Götz Karrer (Corporate; Düsseldorf), Dr. Christoph Gringel (Kapitalmarktrecht; Frankfurt), Dr. Oliver Treptow; Associates: Dr. Ralf Nobis (beide Medizinrecht; beide München), David Loszynski (Restrukturierung; Hamburg), Anna-Lena Glander (Compliance/Wirtschaftsstrafrecht; Düsseldorf), Andreas Wiencke (Kapitalmarktrecht; Frankfurt)

Berater AvP Service AG und nicht insolvente Tochterunternehmen
Runkel (Wuppertal): Dr. Jens Schmidt, Marion Rodine, Robert Fliegner (alle Insolvenzrecht; Herne)

Vertreter Apotheker
Friedrich Graf von Westphalen & Partner (Freiburg): Dr. Morton Douglas (Apothekenrecht)
Brinkmann & Partner (Hannover): Maximilian Bei der Kellen, Sascha Tessmann (beide Insolvenzrecht)

Hintergrund: Heuking stand zunächst mit dem Compliance-Team um Partner Szesny in Kontakt mit der AvP GmbH. Als sich im Laufe der Beratung auch Restrukturierungsbedarf herausstellte, zog Szesny seinen Hamburger Restrukturierungspartner Schneider hinzu, außerdem Kapitalmarkt- und Medizinrechtler aus Frankfurt und München. Nun arbeitet die Kanzlei nach JUVE-Informationen weiter mit dem BaFin-Sonderbeauftragten, Ralf Bauer, zusammen.

Morton Douglas

Morton Douglas

Der Insolvenzrechtler Schneider wird vor allem für Distressed M&A hinzugezogen. Im vergangenen Jahr beriet er beispielsweise den Insolvenzverwalter Dr. Hagen von Diepenbroick von Münzel & Böhm federführend beim Verkauf einer Handelsgesellschaft, und einen Finanzinvestor bei einem Kauf aus dem Portfolio der insolventen Thomas Cook Gruppe. Szesnys Beratungsspektrum umfasst sowohl die Compliance-Beratung von Unternehmen als auch klassische Wirtschaftsstrafverteidigung von Firmen und Managern.

Jens Schmidt

Jens Schmidt

Die vor allem in NRW bei Insolvenz- und Restrukturierungsfällen regelmäßig eingebundenen Anwälte der Kanzlei Runkel kamen über Empfehlung von Heuking ins Mandat für die Holding und weitere Töchter und zwar nachdem sich die Situation zuspitzte und klar war, dass man die Gesellschaftsberatung trennen müsste.

Insolvenzverwalter Hoos zählt zu den sowohl in der Verwaltung als auch in der Beratung erfahrenen und bekannten Insolvenzrechtspartnern bei White & Case. Der Düsseldorfer Standortleiter der Kanzlei verwaltete jüngst etwa den Rohrhersteller Duisburg Special Tubes und beriet Daimler bei der Restrukturierung der IFA-Gruppe.

Friedrich Graf von Westphalen berät zahlreiche Apotheken zu den ausstehenden Zahlungen. Partner Douglas ist bekannt für sein apotheken- und arzneimittelrechtliches Know-how und hat zu diesen Themen bereits zahlreiche Verfahren, auch mit grundsätzlichem Charakter geführt. (Christiane Schiffer, Ludger Steckelbach; mit Material von dpa)

Wir haben den Artikel am 18.09.2020 ergänzt.

 

  • Teilen