Artikel drucken
14.12.2020

JUVE Top 50: Krönung trotz Corona – diese Kanzleien ernennen die meisten Partner und Counsel

Der Pandemie zum Trotz: 400 junge Juristen haben in den 50 wichtigsten deutschen Wirtschaftskanzleien im Jahr 2020 den entscheidenden Karriereschritt zur Partnerin oder zum Counsel getan. Zum zweiten Mal hat die JUVE-Redaktion sämtliche Ernennungen der JUVE Top 50 ausgewertet. Denn wer verstehen will, wohin sich der Rechtsmarkt entwickelt, muss auf die Marktspitze schauen – und jede Beförderung ist eine Wette auf die Zukunft. An der Spitze der ernennungsfreudigsten Kanzleien unter den JUVE Top 50 stehen eine amerikanische und zwei deutsche Kanzleien.

Erstmals hat JUVE die Zahl der Ernennungen ins Verhältnis gesetzt zur Gesamtzahl der Berufsträger – daraus ergibt sich eine Liste, die verrät, wie viel Prozent der gesamten Mannschaft im zurückliegenden Jahr zu Partnern oder Counseln befördert worden sind. Es ist einer von mehreren Faktoren, an denen sich die Karrierechancen junger Anwälte ablesen lassen. An der Spitze und am Ende der Liste steht eine amerikanische Kanzlei. Insgesamt haben deutsche Kanzleien 2020 im Durchschnitt mehr Partner und Counsel ernannt (5,1 Prozent der Berufsträger) als britische (3,6), globale (3,9) und US-Kanzleien (4,5).

 

Neupartner Top50

In der aktuellen Ausgabe 1/2021 des JUVE Rechtsmarkt, die morgen erscheint, finden sich die Namen aller 2020 ernannten Partner und Counsel der JUVE Top 50 sowie diverse Auswertungen: In welchen Rechtsgebieten, Städten und Kanzleitypen werden die meisten Anwälte befördert? Und, auch 2020 leider noch ein Thema: Wo sind Frauen am wenigsten unterrepräsentiert?

JUVE Top 50 Wirtschaftskanzlei Deutschland 2020/2021

Hier entlang zum aktuellen Ranking der JUVE Top 50

Jahr für Jahr konzentriert die JUVE-Redaktion ihre Erkenntnisse aus unzähligen Interviews und Recherchedokumenten im JUVE-Handbuch. Gerade ist die 23. Auflage erschienen. Das Kernstück: die wichtigsten Wirtschaftskanzleien in Deutschland, die JUVE Top 50. Wie sie strategisch agieren, welche Antworten sie auf die Herausforderungen des harten Wettbewerbs finden – das ist für alle interessant. Hier werden Trends oft zuerst erkannt. (Ludger Steckelbach, Marc Chmielewski)

  • Teilen