Artikel drucken
24.02.2021

Köln: Kanzlei Leimkuhl-Schulz Tarampouskas Marx Kizil geht an den Start

In Köln haben sich fünf Anwälte unter der Flagge Leimkuhl-Schulz Tarampouskas Marx Kizil zusammengeschlossen. Die neue Kanzlei ist fachlich breit aufgestellt und berät sowohl im Steuerrecht als auch im Unternehmens- und Wettbewerbsrecht, Öffentlichen Wirtschaftsrecht, IT- und Bau- und Immobilienrecht. Sie tritt unter LTMK am Markt auf.

Gründungspartner sind Dr. Bodo Leimkuhl-Schulz (72) und Henrique Leimkuhl-Schulz (35), Demis Tarampouskas (35), Fritz Marx (39) und Dr. Baran Kizil (38), die sich zum Teil noch aus Studienzeiten kennen. Bodo und Henrique Leimkuhl-Schulz haben bereits in der Kölner Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzlei Dr. Leimkuhl-Schulz & Persch zusammengearbeitet, die sich Ende 2020 aufgelöst hatte.

Die übrigen Gründungspartner haben vor ihrem Zusammenschluss unterschiedliche berufliche Stationen absolviert, einige von ihnen bringen Großkanzlei-Erfahrung mit. So begann Tarampouskas seine Karriere im Bank- und Kapitalmarktrecht bei Luther, später beriet er im Öffentlichen Wirtschaftsrecht bei Avocado. Kizil war 2016 als Associate in der wettbewerbsrechtlichen Praxis von Bird & Bird tätig. Marx arbeitete unter anderem vier Jahre bei der Bonner Kanzlei Eimer Heuschmid Mehle mit baurechtlichem Fokus. (Johanna Heidrich)

  • Teilen