Adventsverkauf

Apax mit Linklaters im Bieterverfahren um Takko erfolgreich

Autor/en
  • JUVE

Die Billig-Textilkette Takko wechselt den Eigentümer: Der US-Finanzinvestor Advent International verkauft den Textildiscounter an den Private-Equity-Fonds Apax.

Teilen Sie unseren Beitrag

Über den Kaufpreis machten beide Investoren keine Angaben. Marktbeobachtern zufolge soll das Transaktionsvolumen aber in einer Größenordnung zwischen 1 und 1,2 Milliarden Euro gelegen haben. Parallel zum Verkauf wurde die Möglichkeit eines Börsengangs geprüft.

Bis zuletzt hatte sich auch der Finanzinvestor EQT an dem Bieterverfahren beteiligt. Ein Konsortium um die Beteiligungsfirmen TPG und PAI Partners war zuvor ausgeschieden.

Advent hatte das Unternehmen 2007 für rund 770 Millionen Euro von dem Finanzinvestor Permira übernommen (mehr…). Seit dem Einstieg von Advent steigerte Takko seinen Umsatz um 30 Prozent auf 938 Millionen Euro jährlich. Die Kette betreibt in verschiedenen Ländern rund 1.500 Läden, davon etwa 1.000 in Deutschland.

Berater Apax
Linklaters
(München): Dr. Rainer Traugott, Dr. Stephan Morsch (beide Federführung), Pieter Riemer (Amsterdam), Carlton Evans (alle Corporate; London), Marc Trinkaus (Banking; Frankfurt), Dr. Thomas Elser (Tax), Carolin Goll-Müller (Arbeitsrecht), Dr. Jens Matthes (IP; Düsseldorf); Associates: Dr. Angela Poschenrieder, Dr. Florian Harder (Frankfurt), Dr. Marcus Klie, Julia Bepler (Frankfurt), Heidi Summa, Jente Marie Bruins Slot, Ronald Lantman (alle Amsterdam), Tom Watkins (alle Corporate; London), Dr. Jasmin Dettmar (Banking; Frankfurt), Adriana zur Nedden (Capital Markets; Berlin), Thomas Bader (Arbeitsrecht), Dr. Jan Jetter (Tax), Carsten Bremer (Real Estate; Berlin), Fabian Ziegenaus (IP; Düsseldorf)
Wolf Theiss
(Wien): Dr. Clemens Philipp Schindler (Federführung; Corporate/M&A, Steuerrecht), Jakub Adam (Real Estate; Prag), Dr. Markus Bruckmüller (Slowenisches Recht; Ljubljana), Pavel Marc (Corporate/M&A; Prag), Dr. Georg Kresbach (IP/IT), Dr. Andreas Schmid (Banking/Finance), Dr. Erik Steger (Real Estate), Dr. Matthias Unterrieder (Arbeitsrecht); Associates: Hartwig Kienast, Dr. Christian Öhner (beide Koordination Due Diligence, Corporate/M&A), Andreas Eder (Real Estate), Gabor Erdos (Ungarisches Recht; Budapest), Vedrana Ivekovic (Kroatisches Recht; Zagreb), Karl Koller (Real Estate), Walter Pöschl (Arbeitsrecht), Michal Pravda (Tschechisches Recht; Prag), Dr. Andrej Schwarz (Slowakisches Recht; Bratislava), Dr. Harald Stingl (Corporate/M&A), Dr. Benjamin Twardosz (Steuerrecht), Dr. Karl Binder (Real Estate), Mag. Josef Brandl (Banking/Finance), Zuzanna Jirištová (Tschechisches Recht; Prag), Lisa Knapp (IP/IT), Lenka Krutáková (Tschechisches Recht; Prag), Thomas Müller, Miriam Nehajova (beide Corporate/M&A), Markéta Pašková, Lucie Senner (beide Tschechisches Recht; beide Prag), Dr. Andrea Spisak (Ungarisches Recht; Budapest), Liliana Toader (Rumänisches Recht; Bukarest)

Berater Advent International
Hengeler Mueller
(München; zum Verkauf): Dr. Hans-Jörg Ziegenhain (Federführung), Dr. Karsten Schmidt-Hern (beide M&A), Dr. Martin Klein (Steuerrecht), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht; alle Frankfurt); Associates: Dr. Alexander Ego, Dr. Simon Patrick Link, Dr. André Schneider, Dr. Carolin Stumm (alle M&A), Dr. David Schneider (Arbeitsrecht; Frankfurt) Hengeler Mueller (Düsseldorf; zum Börsengang): Dr. Reinhold Ernst, Dr. Maximilian Schiessl (beide Federführung; beide Gesellschaftsrecht/Kapitalmarktrecht), Dr. Stefan Richter (Gesellschaftsrecht; Berlin), Dr. Dirk Uwer (Öffentliches Recht), Cecilia di Ció (Kapitalmarktrecht), Dr. Mathias Link (Steuerrecht), Peter Dampf (Finanzierung; beide Frankfurt), Dr. Iris Paetzke (Managementbeteiligung; Berlin); Associates: Henrik Humrich, Daniela Klar (beide Kapitalmarktrecht), Dr. Dirk Busch (Gesellschaftsrecht/Kapitalmarktrecht), Dr. Marnie Silny (Öffentliches Recht), Dr. Konrad von Hoff (Gesellschaftsrecht; Berlin), Dr. Antje Hagena (Steuerrecht: Frankfurt)
Milbank Tweed Hadley & McCloy
(Frankfurt): Dr. Rainer Magold (Finanzierung) – aus dem Markt bekannt
Cravath Swaine & Moore (London): Philip Boeckman
De Brauw Blackstone Westbroek
(Amsterdam) Arne Grimme, René Clumpkens; Associates: Lennart Crain, Angela van Breda
Schönherr (Wien): Dr. Christian Herbst, Dr. Florian Kusznier; Associate: Dr. Katharina Oberhofer
Slaughter and May (London): Jeff Twentyman

Berater Takko Management
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Benedikt Hohaus, Dr. Barbara Koch-Schulte

Berater Banken
Clifford Chance (London): James Johnson, Barbara Mayer-Trautmann (München), Bas Boris Visser (Amsterdam), Steve Jacoby (Luxemburg); Associates: Simone Benton, Lila Gailling (alle Banking & Finance)

Berater EQT
Freshfields Bruckhaus Deringer (Köln): Dr. Ludwig Leyendecker, Dr. Hartmut Nitschke (beide Gesellschaftsrecht/M&A) – aus dem Markt bekannt

Berater TPG/PAI
Milbank Tweed Hadley & McCloy (München): Dr. Peter Nussbaum; Associate: Dr. Michael Pujol – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Linklaters war bereits vor diesem Mandat anderweitig von Apax mandatiert und holte Wolf Theiss ins Mandat. Die federführenden Partner beider Kanzleien arbeiteten erst kürzlich bei der Beratung von Triton beim Erwerb von Wittur in einem vergleichbaren Deal zusammen (mehr…). Wolf Theiss beriet neben Fragen des österreichischen Rechts vor allem zum tschechischen Recht. Daneben waren Büros der Kanzlei in Kroatien, Rumänien, der Slowakei, Slowenien und Ungarn involviert.

Hengeler kam über einen Pitch ins Mandat. Da parallel zum Verkauf auch ein Börsengang als eine Option galt, wurde die Transaktion im Dual-Track-Verfahren durchgeführt. Soweit bekannt, war die Kanzlei erstmals für Advent tätig. Eine Ausnahme ist Partner Ziegenhain – er hatte bei seinen vorangegangenen Stationen Baker & McKenzie und Freshfields Bruckhaus Deringer bereits Berührungspunkte mit dem Private-Equity-Haus. Freshfields zählt zu den vertrauten Advent- Beratern. Die Kanzlei begleitete die Private-Equity-Gesellschaft schon häufiger bei großen Transaktionen, unter anderem 2006 beim Erwerb der RWE Solutions Gruppe (mehr…) und 2007 beim Verkauf des energietechnischen Infrastrukturanbieters SAG (mehr…). Aber auch Ashurst verfügt über gute Kontakte zu Advent, ebenso wie Hogan Lovells. Ashurst beriet etwa beim Advent-Einstieg bei Casa Reha 2005 (mehr…) und auch beim Ausstieg 2008. Beim Kauf von Takko hatte Advent die Hogan Lovells-Vorgängerkanzlei Lovells mandatiert (mehr…). Insbesondere Partner Dr. Joachim Habetha verfügt über langjährige Mandatsbeziehungen.

Zu Finanzierungsthemen beriet mit Milbank-Partner Magold ein langjähriger Vertrauter von Advent. Er stand bereits beim Einstieg an der Seite von Advent (mehr…).

Das Pöllath-Team hat das Takko-Management bereits 2007 beim Verkauf von Permira an Advent beraten. Die Mandatsbeziehung geht auf einen Kontakt von Partner Hohaus zu dem ehemaligen Takko-CEO Arnold Mattschull zurück, der zwischenzeitlich aus der Geschäftsführung des Unternehmens ausgeschieden ist.

Milbank-Partner Nussbaum kam Marktinformationen zufolge über seine Kontakte zu PAI Partners ins Mandat. Er hatte den französischen Investor beim Erwerb von Xella 2008 beraten (mehr…).

Artikel teilen