Heidelberger Druck setzt bei Erwerb von CSAT auf Adjuga

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat sämtliche Anteile an der CSAT Gesellschaft für Computer Systeme und Automationstechnik in Eggenstein-Leopoldshafen sowie deren US-Tochtergesellschaften übernommen.

Teilen Sie unseren Beitrag
Michael Keilpflug
Michael Keilpflug

Verkäufer war Unternehmensgründer Hans Mathea. Bei CSAT sind rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Herstellung und den weltweiten Vertrieb und Service von digitalen Drucksystemen und Verbrauchsmaterialien für die Verpackungsindustrie. Der Erwerb ist Teil der Digitaldruckstrategie der Heidelberger Druckmaschinen AG.

Berater Heidelberger Druckmaschinen:
Adjuga (Heidelberg): Andreas Dömkes; Associates: Michael Keilpflug (Federführung), Katrin Wentzensen (Due Diligence).
Inhouse (Heidelberg): Hans-Jürgen Fey (IP), Dietrich Firnhaber (Leiter Corporate Development), Holger Frieges (Arbeitsrecht), Susan Nofi (US-Recht und Due Diligence USA), Thomas Schrotz (Steuerrecht)

Berater Hans Mathea:
Anhäusser Unger & Bergien (Karlsruhe): Dr. Volker Anhäusser (Federführung), Dr. Brigitte Unger (Arbeitsrecht); Associate: Sonja Croissant
Pryor Johnson Carney Karr Nixon (Greenwood Village, Colorado, USA): Marta Jucha (US-Gesellschaftsrecht)

Hintergrund: Die Heidelberger Kanzlei Adjuga entstand vor rund fünf Jahren aus der Rechtsabteilung der Heidelberger Druckmaschinen AG und berät das Unternehmen bis heute umfassend. Ihre Tätigkeit in diesem Mandat ist also wenig überraschend.

Auch Namenspartner Anhäusser ist bereits seit Jahren umfassend für Hans Mathea und CSAT tätig. Das Unternehmen beschäftigt soweit bekannt selbst keine Juristen. In diesem Mandat arbeitete Anhäusser erstmalig mit der US-Kanzlei Pryor Johnson Carny Karr Nixon zusammen. Der Mandant hatte eine Zusammenarbeit mit einer Kanzlei gewünscht, die im gleichen US-Bundesstaat ansässig ist wie die US-Tochtergesellschaft des Unternehmens. Normalerweise arbeitet Anhäusser in den USA mit Richardson Patel zusammen, die Büros in New York City und Los Angeles unterhält.

Artikel teilen