Kapitalmarkt

Erste Group platziert mit Wolf Theiss Hypothekenpfandbrief

Autoren
  • JUVE

Die Erste Group hat einen Hypothekenpfandbrief in Höhe von 500 Millionen Euro begeben. Der Pfandbrief ist im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse gelistet. Die Emission wurde von einem Konsortium bestehend aus HSBC France, ING Bank, Landesbank Bade-Württemberg und Nykredit Bank begleitet.

Teilen Sie unseren Beitrag
Claus Schneider
Claus Schneider

Ein Konsortium aus HSBC France, ING Bank, Landesbank Baden-Württemberg und Nykredit Bank begleitete die Emission. Die Anleihe wurde mit einer Stückelung von 100.000 Euro je Schuldverschreibung begeben und läuft bis 2029.

Die Erste Group gehört zur Sparkassengruppe Österreich. Mit über 2.400 Filialen und 16,5 Millionen Kunden zählt die Erste Group zu den größten Bankengruppen in Mittel- und Osteuropa. Neben Österreich besitzt die Gruppe Filialen in Tschechien, der Slowakei, Rumänien, Ungarn, Kroatien und Serbien. 

Christoph Moser
Christoph Moser

Berater Erste Group
Wolf Theiss (Wien): Dr. Claus Schneider (Federführung; Bank- und Finanzrecht), Dr. Eva Stadler (Steuerrecht); Associates: Nikolaus Dinhof, Sebastian Prakljacic (beide Bank- und Finanzrecht; beide Rechtsanwaltsanwärter)
Inhouse Recht (Wien): Simon Fleissner

Berater Banken
Weber Rechtsanwälte (Wien): Christoph Moser (Federführung); Associate: Angelika Fischer (Rechtsanwaltsanwärterin; beide Kapitalmarktrecht)

Hintergrund: Wolf Theiss berät die Erste Group regelmäßig bei Kapitalmarkttransaktionen. Schon 2015 beriet ein Team um Partner Schneider ebenfalls bei der Begebung eines Hypothekenpfandbriefs in Höhe von 500 Millionen Euro. Auch Mitte 2019 setzte die Bankengruppe bei der Emission eines gleichwertigen Hypothekenpfandbriefs auf ein Wolf-Theiss-Team unter Federführung von Schneider. Erste-Inhousejurist Fleissner war bis Ende 2018 noch bei Weber Rechtsanwälte als Konzipient tätig.

Weber-Partner Moser ist auch in der Vergangenheit schon als Rechtsberater der Emissionsbanken der Erste Group aufgetreten. Er begleitete etwa die beteiligten Banken bei der Emission Mitte 2019. Auch darüber hinaus ist Moser regelmäßig bei großvolumigen Emissionen tätig, beispielsweise Ende 2018 bei einer Anleihe des Energiekonzerns OMV über eine Milliarde Euro.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Corporate Bonds

Weber berät OMV bei größter Emission 2018

Österreich Deals Hypothekenpfandbrief

Erste Group sammelt mit Wolf Theiss eine Milliarde Euro ein