Oberflächenspezialist

Nanogate erwirbt Vogler mithilfe von Pöllath

Autoren
  • JUVE

Das saarländische Unternehmen Nanogate erwirbt den Oberflächenspezialisten Vogler aus Lüdenscheid. Nanogate ist ein Systemhaus für multifunktionale Hochleistungsoberflächen. Verkäufer ist der Gründer Ingo Vogler, der das Unternehmen noch bis Jahresende leiten und anschließend in den Aufsichtsrat wechseln wird.

Teilen Sie unseren Beitrag
Michael Inhester
Michael Inhester

Vogler beschäftigte zuletzt rund 140 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 etwa 20 Millionen Euro. Nanogate ist mit 360 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zuletzt 53 Millionen Euro mehr als doppelt so groß. Im Vorfeld der Übernahme hatte Nanogate eine größere Kapitalerhöhung vollzogen. Die Transaktion wurde als kombinierter Share- und Asset-Deal durchgeführt. Der Kaufpreis umfasst neben einer Barkomponente auch einen Aktienanteil in kleinerem Umfang, die aus einer geplanten Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage geschaffen werden sollen.

Berater Nanogate
P+P Pöllath + Partners (München): Dr. Michael Inhester (Federführung; M&A), Alexander Pupeter (Steuern), Timo Winkelmann (Immobilienrecht); Associates: Tobias Jäger (Federführung), Eckhardt Weber (beide M&A), Dr. Matthias Werner (Immobilienrecht; Berlin), Gerald Herrmann (Steuern)

Ulf Hackenberg
Ulf Hackenberg

Berater Ingo Vogler
PPR & Partner (Düsseldorf): Dr. Ulf Hackenberg (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Stephan Wolff (Mietvertragsrecht); Associate: Richard Vietze (Arbeitsrecht)

Hintergrund: Pöllath begleitete Nanogate bereits zu der dritten Transaktion und übernahm bei dem aktuellen Deal auch die Steuerrechtsfragen. Hinter dem Unternehmen steht der Private-Equity-Investor Heidelberg Capital, den die Kanzlei seit dessen Gründung 2007 regelmäßig berät. Der Investor hält aktuell neun Beteiligungen an verschiedenen gehobenen Mittelständlern. 

Die Düsseldorfer Kanzlei PPR ist erfahren in der Beratung mittelständischer Unternehmen sowie Gesellschafter bei ihrem Unternehmensausstieg. Der Kontakt zu Vogler kam über die M&A-Beratungsgesellschaft ExperConsult aus Dortmund zustande. Die Steuerfragen übernahm bei der Transaktion Voglers langjähriger Berater Axel Hüttebräucker aus Schalksmühle.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema