Schleswig-Holstein privatisiert Forensikkliniken

Autor/en
  • JUVE

Das Land Schleswig-Holstein hat zwei forensische Landeskliniken privatisiert. Die Ameos Gruppe erwarb die Psychatrium Gruppe im holsteinischen Neustadt. Die Fachklinik Schleswig ging an ein Konsortium aus der Damp Holding AG und der Martin-Luther-Krankenhaus Schleswig GmbH. Das Transaktionsvolumen lag insgesamt bei rund 50 Millionen Euro. Beide Häuser wurden vor ihrer Veräußerung von Anstalten des Öffentlichen Rechts in GmbHen ungewandelt. Investmentbank war war M.M. Warburg & Co.

Teilen Sie unseren Beitrag

Berater Ameos

Brönner (Berlin): Dr. Jens Poll, Dr. Silke Dulle

Berater Damp

Revisions- und Treuhand-Komanditgesellschaft (Kiel): Jörn Butenschön

Berater Martin-Luther-Krankenhaus

Cornelius & Krage (Kiel): Dr. Carsten Krage

Berater Schleswig-Holstein

White & Case (Hamburg): Prof. Dr. Eberhard Meincke, Dr. Frank

Evers (Gesellschaftsrecht), Ingrid Deuchler (Arbeitsrecht), Kersten Wagner-Cardenal (Vergaberecht), Dr. Günther Kahlert (Steuerrecht); Associates: Patrick

Narr (Gesellschaftsrecht), Dr. Jan Scharf (Vergaberecht)

Weißleder & Ewer (Kiel): Dr. Marius Raabe, Prof. Dr. Wolfgang Ewer (beide Öffentliches Recht)

Berater M.M. Warburg – Nicht bekannt

Artikel teilen