CMS Hasche Sigle

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, Stuttgart, Hamburg

Bewertung

Für strateg. ESG-Beratung von Unternehmen u. Investoren ist die Kanzlei mit ihrer tiefen Verwurzelung im öffentl. Wirtschafts- u. Arbeitsrecht bestens aufgestellt. Mandate zum Risikomanagement, u.a. in der Lieferkette u. für das BMWK zur Ausarbeitung u. Verhandlung sog. Carbon Contracts of Difference, mit denen der Industrie die Kosten für die Dekarbonisierung genommen werden sollen, können das vorhandene Know-how allenfalls andeuten. Die Ernennung des Bankaufsichtsrechtlers u. Compliance-Fachmanns Dr. Joachim Kaetzler zum Co-Head der globalen ESG-Praxis zeigt, dass CMS das Thema als internat. Schnittstellenmaterie erkannt hat u. entspr. weiterentwickelt. Einen dt. Kfz-Hersteller berät die Gruppe zusammen mit ihrem chin. Büro u. ihren Arbeitsrechtlern zu ESG-Risiken. Auch Mandate für Fondsgesellschaften bei der strateg. Entwicklung u. Implementierung von ESG-Strategien in Anlageklassen wie erneuerbare Energien u. Immobilien gibt es bereits.

Team

9 Partner (Kernteam)

Schwerpunkte

Sustainable Finance u.a. für Projektfinanzierungen im Bereich Energieerzeugung (Wasserstoff); im Bereich Immobilienfonds u.a. zu Anforderungen der Offenlegungs- u. Taxonomie-Verordnung sowie ESG-Score; Arbeits- u. Öffentl. Wirtschaftsrecht mit viel Erfahrung im klass. Umwelt- u. Planungsrecht (v.a. auch Wasserrecht) u. bei der sektorspezifischen Regulierung u.a. im Energiesektor; auch erfahrene Beihilfe- u. EU-rechtl. Praxis inkl. Sanktionen u. Außenhandelsrecht (Brüssel).

Mandate

Kfz-Hersteller zu Analyse u. Identifizierung potenzieller ESG-Risiken; hep Global zu Green Bond für Kauf von Photovoltaikprojekten; Bundesregierung zu Mustern u. anschl. Verhandlung sog. Carbon Contracts of Difference (marktbekannt); Bayernets zur Umstellung bestehender Gasleitungen auf Wasserstoff; Drees & Sommer Advanced Building Technologies zu Elektrolyseanlage.