Noerr

Frankfurt, München, Hamburg, Dresden u.a.

Bewertung

Die zielstrebige Auflösung der Wirecard-Insolvenz bescherte Noerr an der Seite des Insolvenzverwalters viel Arbeit in parallelen Teams u. mit internat. Herausforderungen. Allerdings hat die Kanzlei derartige Distressed-Transaktionen seit Jahren immer wieder abgewickelt u. konnte die Interessenlagen von Verwaltern u. Käufern gut ausbalancieren. Die Krisenrettung bei renommierten Firmen wie Condor oder Willy Bogner sowie versch. Autozulieferern bildete einen weiteren Arbeitsstrang des erfahrenen Noerr-Teams. Einzigartig war die Einrichtung des Wirtschaftsstabilisierungsfonds durch die Dt. Finanzagentur: Das Team um Hoffmann betreute die insolvenzrechtl. Aspekte dieses Staatshilfeprojekts u. bewies so seine fachl. Tiefe. Bereits bei dem wechselhaften Ablauf der Condor-Rettung, noch mehr allerdings in der prozessualen Aufarbeitung der Galapagos-Insolvenz, zeigt Noerr zudem ihre Litigation-Kompetenz im insolvenzrechtl. Kontext.

Stärken

Langjährige Erfahrung im operativen Krisenmanagement; Prozessführung.

Oft empfohlen

Dr. Thomas Hoffmann („juristisch hervorragend, sehr pragmatisch u. dennoch hoch analytisch“, Wettbewerber), Prof. Dr. Christian Pleister, Dr. Martin Kleinschmitt („Top-Fachmann als Stakeholder-Manager u. CRO“, Mandant), Dr. Dorothée Prosteder („hohe Fachkompetenz“, Wettbewerber)

Team

10 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 1 Counsel, 10 Associates

Partnerwechsel

Isabel Giancristofano (zu Condor Flugdienst)

Schwerpunkte

Beratung von Krisenunternehmen u. Organen; Kreditgeber bzw. Gläubiger u. Investoren in der Insolvenz oder zu Refinanzierungen. Insolvenznahe Transaktionen ( M&A). Regelm. Prozessführung ( Konfliktlösung). Sanierungstreuhand in separater Gesellschaft, auch Bankenpools.

Mandate

Wirecard bzw. Insolvenzverwalter zu Verkäufen, u.a. Kerngeschäft u. internat. Töchter; Bundesfinanzagentur zu WSF-Musterdokumentation sowie Staatshilfen für Tui sowie Joh. Friedrich Behrens (öffentl. bekannt); Condor zu Refinanzierung, Post-M&A-Streitigkeiten u. Sanierungstreuhand; Kfz-Zubehörhändler zu Einleitung eines StaRUG-Verfahrens; Gläubigergruppe Galapagos zu Anfechtungsprozess des Insolvenzverwalters; Gesellschafter Klier Holding zu Schutzschirmverfahren Klier Hair Group; Banken zu Verkauf der insolventen Harz Metall (Recylex); Willy Bogner zu Refinanzierung; Linde + Wiemann zu Coronakrisefolgen; Veritas zu Insolvenzantrag; Nanogate zu Verkauf aus Schutzschirmverfahren; Tengelmann-Gruppe zu Beteiligungstausch der Einzelhändler Kik u. Tedi; Aluminium Rheinfelden zu Verkauf aus Eigenverwaltung.