Kanzlei des Jahres Osten

BMH Bräutigam & Partner

Die Berliner Kanzlei überzeugt auf ganzer Linie. Im Immobilienrecht intensivierte sich die Beziehung zu Blackstone, während sie im Venture Capital mittlerweile regelmäßig an der Seite von Investoren wie Earlybird steht. Gerade die Venture-Capital-Beratung verknüpft sie sehr erfolgreich mit einem gefragten Notariat und einer noch jungen, aber respektierten Prozesspraxis. Bemerkenswert ist, dass die Architekten dieser Erfolge bei BMH aus den eigenen Reihen kommen. Konsequent verschreibt sich die Kanzlei der Förderung des eigenen Nachwuchses. Quereinsteiger nimmt sie nicht auf und ebnet stattdessen erfolgreichen Associates inzwischen schon drei Jahre in Folge den Weg in die Partnerschaft. Diese Nachhaltigkeit machte sich nun auch dadurch bezahlt, dass der Weggang eines Sal.-Partners und zwei erfahrener Associates die Entwicklung der Kanzlei insgesamt nicht bremste.

Im Gegenteil: Stärker als vergleichbare Kanzleien investiert BMH weiterhin in die Entwicklung von Legal-Tech-Lösungen. Mittlerweile steuert sie etliche Transaktionen mit Unterstützung eines Tools, das die Kanzlei mit einem Partner entwickelt hat. Auch diese zukunftsgerichtete Arbeitsweise macht BMH weiterhin zu einer der beliebtesten Anlaufstellen für Associates in Berlin.