Harmsen Utescher

Stand: 05.09.2022

Hamburg

Bewertung

Wenige Boutiquen decken die gesamte Bandbreite im Soft-IP auf einem so konstant hohen Niveau ab wie HU. Ausgangsbasis bzw. Kernstück der markenrechtl. Praxis ist weiterhin die umfangr. Tätigkeit im Management gr. Markenportfolios wie Intersnack u. Stada. Dass Letztere nach der erneuten Ausschreibung des Mandats weiter u. sogar noch weitreichender auf die IP-Boutique setzt, zeigt, dass HU etwa durch ihr zusätzl. Know-how im Arzneimittel-, Kosmetik- sowie Wettbewerbsrecht Mandanten überzeugen kann. Zudem weist HU im formellen Markenrecht mittlerw. ein hohes Maß an Digitalisierung auf. Die Arbeit im Portfoliomanagement nahm deshalb auch im verg. Jahr weiter zu. V.a. die Kombination mit ihrer Kompetenz in oft grundsätzl. Prozessen u. in komplexen Amtsverfahren rundet das Angebot ab. Neue streitige Mandate ergeben sich nicht nur aus der Verwaltungspraxis, sondern oft auch aus ihren eingespielten u. engen Beziehungen zu internat. Kanzleien. So vertrat HU etwa Kratki in einem Streit um Heizstrahler – einer von mehreren Fällen, in denen sie auch ihre urheberrechtl. Kompetenz zeigen konnte.

Stärken

Umfangr. formelle Markenpraxis. Prozessvertretung, Betreuung der Handels-, Medien-, Lebensmittel-, Arzneimittel- u. Kosmetikbranche ( Gesundheit).

Oft empfohlen

Rainer Kaase („sehr gut u. lösungsorientiert, bläst nichts künstlich auf“, Wettbewerber), Dr. Matthias Wolter, Dr. Karin Sandberg („sehr erfahrene u. internat. gut vernetzte Markenrechtlerin“, Wettbewerber), Dr. Martin Kefferpütz, Dr. Christoph Schumann („sehr erfahren, fachkundig u. äußerst fair“, Wettbewerber), Till Lampel, Henrik Dirksmeier („kompetente IP- u. Wettbewerbsrechtler, fokussiert, freundlich“, Mandant über beide), Dr. John-Christian Plate,

Team

8 Partner, 2 Counsel, 5 Associates

Schwerpunkte

Konzentration auf Gewerbl. Rechtsschutz (inkl. Patent-), Wettbewerbs- (inkl. HWG), Kartell- u. Urheberrecht sowie angrenzende Gebiete wie Vertriebsrecht. Umfangr. formelle Markenpraxis. Neben Prozessen auch sehr branchenbezogen beratend tätig.

Mandate

Stada (inkl. Walmark) umf. im Markenrecht; Formula One zu EU-Marken u. in zahlr. Amtsverfahren; Kratki in urheberrechtl.- u. UWG-Streit; Intersnack umf. im Soft-IP; Jack Wolfskin, Douglas, Göbber u. Loewe lfd. im IP; Lidl im Markenrecht u. UWG (öffentl. bekannt); Heiko Blume GmbH in Prozessen gg. Schilkin bzgl. Likören; lfd. im Markenrecht: Scout24, Kion, Wüstenrot-Gruppe, Metro Real, Panasonic, Sixtus.