Stetter

München

Bewertung

Die Münchner Boutique genießt im Wirtschaftsstrafrecht über die Stadtgrenzen hinaus einen guten Ruf. Das verdankt sie ihrer angesehenen Namenspartnerin, die in nahezu sämtl. Verfahren, die den Markt zurzeit beschäftigen, vertreten ist, sei es Wirecard u. Diesel oder Cum-Ex. Dabei vertritt das kleine Team regelm. Mandate mit internat. Bezügen, v.a. in Richtung USA, zuletzt aber auch verstärkt in Richtung GB. Ihre Präsenz im Markt ist umso bemerkenswerter, weil sie zuletzt einen Sal.-Partner verlor, der sowohl im Steuerstraf- als auch im Insolvenzrecht aktiv war. Diese Lücke auf Dauer wieder zu füllen, könnte sinnvoll sein, denn für die Vielzahl umfangr. Mandate kann die Personaldecke schnell zu dünn werden.

Oft empfohlen

Dr. Sabine Stetter („hervorragend, außerordentl. mandantenorientiert“, Mandant; „hohe fachl. Kompetenz“, „intelligent, sehr kollegial“, „gewinnende Art“, „sehr engagiert“, „fachl. brillant, professionell“, „sehr versiert“, „extrem reaktionsschnell“, Wettbewerber)

Team

1 Eq.-Partner, 3 Associates

Partnerwechsel

Florian Kraus (zu Stadt München)

Schwerpunkte

Gleichermaßen Individual- u. Unternehmensvertretung; oft Mandate mit internat. Bezügen.

Mandate

Individuen: Ex-Audi-Vorstand Hackenberg in Dieselaffäre; mehrere Beschuld. in Wirecard-Verf. (aus dem Markt bekannt); Unternehmer wg. Schutzmasken; ehem. Dax-Vorstand als Zeugenbeistandschaft wg. Verstößen gg. das Außenwirtschaftsgesetz; brit. Mandant u. div. Angestellte eines Finanzkonzerns wg. Cum-Ex; IT-Experte eines Kfz-Unternehmens wg. Dieselskandal; GF eines Immobilienuntern. wg. Steuerhinterziehung. Unternehmen: Kfz-Hersteller wg. Dieselskandal; dt. Tochter eines Konzerns aus der Luft- u. Raumfahrttechnik zu strafrechtl. Compliance; Arzneimittelhersteller wg. Einführung von Hanfprodukten; internat. Technologieuntern. wg. Verletzung von Geschäftsgeheimnissen; Finanzuntern. wg. Betrug.