Zurück zu den Ausgaben

JUVE Rechtsmarkt Heft 11/2022

14,- Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial

    Management-Weisheiten

  • Meinung

    Mehr als Magie
    Martin Ströder glaubt: Freshfields ist dem Magic-Circle entwachsen.

     

    Prügelknaben 2.0 gesucht
    Managing-Partnerinnen und -Partner können viel bewirken, meint Jörn Poppelbaum – wenn sie selbstkritisch und lernbereit sind.

     

    On the Record
    Aufspaltung von EY: Eine Chance für kleinere Wettbewerber?

  • Markt + Management

    Holland im Boot
    Rückschlag für Fans des reinen Lockstep: Hengelers beste Freundin in den Niederlanden, DeBrauw, ändert ihr Vergütungssystem, um starke Partner zu halten.

     

    „Wir investieren sehr gerne“
    Alan Mason, Global-Managing-Partner von Freshfields Bruckhaus Deringer, über den neuen Standort Bratislava und die Service-Globalisierung seiner Kanzlei.

     

    „Unternehmer mit Wohl und Wehe“
    Sind Hierarchien und Partnerschaften von gestern? Arqis-Managing-Partnerin Andrea Panzer-Heemeier verteidigt klassische Kanzleistrukturen.

  • Titel

    „Zu viel Verwaltung, zu wenig Führung“
    Niedergang oder Höhenflug? Managing-Partnerinnen und -Partner beeinflussen maßgeblich die Entwicklung von Kanzleien. Wie sie das machen, ist bisher erstaunlich schlecht erforscht. In diese Lücke stößt Dario Buschor vor: Er hat in seiner Dissertation die Arbeit von Kanzleiführungskräften untersucht. Ein Interview über die ideale Person an der Spitze.

  • Personal + Karriere

    Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser
    Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts wird die Arbeitszeitgesetz-Compliance auch für Kanzleien zu einer immer größeren Herausforderung.

     

    Karrieresprung – Partnerin ohne Zulassung
    Von Kapstadt nach München: Die M&A-Anwältin Elizabeth Oberholzer ist die erste deutsche Freshfields-Partnerin, die gar nicht in Deutschland zugelassen ist.

     

    Der harte Weg nach oben
    Wollen Kanzleien die Hindernisse auf dem Weg zu mehr Diversität beseitigen, müssen sie zuerst den Wenigen zuhören, die den Aufstieg trotzdem geschafft haben.

  • Recht + Praxis

    „Ein Schritt in Richtung US-Sammelklage“
    Die Verbandsklage nimmt Form an. Andrea Leufgen, Partnerin bei Gleiss Lutz, spricht über die Bedeutung der Pläne für die eigene Praxis, die Justiz und den Markt.

     

    Niederlage trotz Großkanzleiaufgebot
    Google hat mehrere der weltweit führenden Kartellrechtspraxen engagiert, um ein Milliardenbußgeld im EU-Android-Verfahren abzuwenden – bisher vergeblich.

     

    Zurück in die Zukunft
    In der Pandemie mussten Konzerne die Hauptversammlung neu erfinden. Laut Aktiengesetz könnten sie neue Formate verstetigen. Doch viele wollen das gar nicht.

     

    Post-M&A-Giganten
    Schiedsklauseln in M&A-Verträgen sind nicht mehr so selbstverständlich wie sie einmal waren. Staatliche Gerichte machen Boden gut.

Jetzt JUVE Rechtsmarkt bestellen!