Zurück zu den Ausgaben

Rechtsmarkt Heft 05/2019

12,50 Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial: Deutsche Bestseller
  • Meinung + Analyse: u.a. VW-Effekt: Höhere Stundensätze und Großmandate treiben die Umsätze der Mittelstandsberater. Was risikieren sie dabei, fragt sich Eva Lienemann.
  • Namen und Nachrichten Kanzleien: u.a. Nachwuchs: Der Durchschnittsberufseinsteiger wäre mit rund 75.000 Euro schon zufrieden. Dennoch bekommt er oft mehr.
  • Mittelstand – Blick in die Bücher Die 50 größten Mittelstandsberater schwingen sich beim Umsatz und Personal in neue Höhen auf. Alle Zahlen und die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick.
  • Mittelstand – Strategien für den Erfolg Alle wollen mehr Geschäft. Aber wie? Die Strategien der Mittelstandsberater sind unterschiedlich: Was spricht für Wachstum mit Quereinsteigern und was eher für den eigenen Nachwuchs?
  • Mittelstand – Scheidung als Chance Vor neun Jahren brach eine der bekanntesten Mittelstandskanzleien entzwei. Wie haben sich beide Teile, Graf von Westphalen und Friedrich Graf von Westphalen, seitdem entwickelt?
  • Mittelstand – Heimlich, still und leise Immer noch wischen viele mittelständische Unternehmen das Thema Compliance vom Tisch. Doch der Handlungsdruck nimmt zu, vor allem vonseiten internationaler Geschäftspartner.
  • Namen und Nachrichten Recht: u.a. Wer darf klagen? Laut Bundesverwaltungsgericht dürfen Verbraucherschützer und Kanzleien sich nicht zu nahe kommen.
  • Know-how-Schutz – Neues Drehbuch für Wirtschaftskrimis Lange mussten Unternehmen darauf warten, nun ist das neue Gesetz da und schützt sie besser vor dem Diebstahl ihrer Geschäftsgeheimnisse. Doch dafür müssen sie selbst auch einiges tun.
  • Deal des Monats: Transaktion via Blockchain GSK und InhouseTeams belgeiten Siemens, Continental und Commerzbank zur Premierenparty.
  • Closing: Der Mittelstand: Mehr Compliance geht nicht

Jetzt JUVE Rechtsmarkt bestellen!