Frankfurt

Heuking erweitert IT-Team um Telekom-Juristen

Mitte Februar stößt Markus Lennartz als Salaried-Partner in das Frankfurter Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Der 43-Jährige kommt von der Deutschen Telekom und verstärkt das anerkannte IT-Team um Dr. Stephan Witteler.

Teilen Sie unseren Beitrag
Markus Lennartz
Markus Lennartz

Lennartz war seit vielen Jahren im Telekom-Konzern tätig, zuletzt als Vice President Global Accounts bei der Tochter T-Systems International. In dieser Funktion begleitete er den Aufbau des internationalen Geschäfts mit öffentlichen Auftraggebern und arbeitete dazu auch zeitweise von Brüssel aus. Zu seinem Aufgabenbereich gehörten großvolumige Vergabeverfahren. Zuvor hatte er einige Jahre lang das Büro des Vorstandsvorsitzenden der Telekom geleitet.

Heuking-Partner Witteler, der bis 2006 selbst im Telekom-Konzern tätig war, sieht in Lennartz vor allem eine Verstärkung im Management großer Infrastrukturvorhaben und von Unternehmensabläufen. Das IT-Team von Heuking zählt gut 20 Anwälte und machte Ende 2013 unter anderem mit dem Gewinn eines Mandats des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr auf sich aufmerksam. Dabei ging es um die Nachfolge des sogenannten Herkules-Projekts.

Lennartz ist bereits der dritte Quereinsteiger auf Partnerebene, den Heuking seit Jahresbeginn empfängt. So stieß in Frankfurt ein Partner von Paul Hastings mit Erfahrung in der Türkeiberatung zur Corporate- und M&A-Praxis. In Zürich stellt sich die Kanzlei neu auf und holt eine langjährige KPMG Law-Anwältin als Salaried-Partnerin, auch um Weggängen entgegenzusteuern. (Astrid Jatzkowski)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Türkeiberatung gestärkt

Partner von Paul Hastings wechselt zu Heuking