Baurecht

Neue Partnerin für Heussen

Die Immobilien- und Baurechtspraxis von Heussen hat zum Dezember Verstärkung bekommen. Die auf öffentliches und privates Baurecht spezialisierte Angelika Schwabe (64) wechselte als Partnerin ins Frankfurter Büro der Mittelstandskanzlei. Zuvor war sie bei Buse tätig, ebenfalls als Partnerin.

Teilen Sie unseren Beitrag
Angelika Schwabe

Schwabe berät darüber hinaus auch an der Schnittstelle zum Vergaberecht. Gerade ihr Schwerpunkt im öffentlichen Baurecht passt gut zur Beratung von Heussen, da die Praxisgruppe im klassischen Immobilien- und Baurecht berät, darüber hinaus aber vor allem ein beachtliches Portfolio an Projektentwicklungen betreut. Zu den größten Mandanten des Teams gehört der Projektentwickler Isaria, für den Heussen seit Jahren ein beachtliches Projektvolumen stemmt. 

Bevor Schwabe im Jahr 2013 zu Buse wechselte, war sie unter anderem für die Commerzbank sowie die DZ Bank tätig. Dort beschäftigte sie sich vor allem mit Immobilienleasing, aber auch mit der rechtlichen Begleitung von Bauprojekten. Zu ihrem Mandantenkreis gehören unter anderem nationale und internationale Immobiliengesellschaften, Immobiliengesellschaften von Banken und Versicherungen sowie Projektentwickler.

Bei Heussen trifft sie nun auf eine rund 30-köpfige Praxisgruppe, deren größtes Team von München aus agiert.Weitere Immobilienrechtler sitzen in Stuttgart und Berlin. Am Frankfurter Standort gibt es mit Schwabe nun drei Partner und zwei Associates für die immobilien- und baurechtliche Beratung.  

Die Immobilien- und Baurechtspraxis von Buse zählt nach dem Weggang von Schwabe mehr als 20 Berufsträger an allen sechs deutschen Standorten.  

Artikel teilen