Neuer Managing-Partner

Felsenstein übernimmt das Ruder bei Latham

Dies ist ein schneller Aufstieg: Oliver Felsenstein (55) wurde zum neuen Managing-Partner für Latham & Watkins in Deutschland ernannt. Der Frankfurter Partner, der im Frühjahr 2015 zu Latham kam, löst damit ein dreiköpfiges Leitungsteam ab, das bislang von unterschiedlichen Standorten die hiesigen Anwälte koordinierte.

Teilen Sie unseren Beitrag
Oliver Felsenstein
Oliver Felsenstein

Oliver Felsenstein war im Mai 2015 zu Latham gewechselt. Er kam seinerzeit von Clifford Chance, wo er zuletzt als Co-Leiter der weltweiten Private-Equity-Praxis amtierte. Der bekannte Corporate-Experte hatte sich 2005 der britischen Kanzlei angeschlossen, zuvor war er für Lovells (heute Hogan Lovells) tätig.

Die vier Deutschland-Büros von Latham wurden bislang von einem Dreier-Team geführt, das sich zusammensetzte aus dem Münchner Steuerpartner Dr. Thomas Fox, dem Hamburger Immobilienrechtler Dr. Holger Iversen und dem Frankfurter M&A-Anwalt Dr. Dirk Oberbracht. Oberbracht hatte sich jüngst entschlossen, gemeinsam mit seinem Kanzleipartner Dr. Wilhelm Reinhardt zeitnah für die US-Wettbewerberin Gibson Dunn & Crutcher in Frankfurt einen Standort zu eröffnen. Die Leitung des Frankfurter Teams übernahm daraufhin der Kartellrechtler Dr. Georg Weidenbach. Für das jüngste Latham-Büro hierzulande, das Düsseldorfer Team, gab es bislang keinen eigenen Managing-Partner.

Georg Weidenbach
Georg Weidenbach

Felsenstein gelang es während seiner gut einjährigen Mitarbeit bei Latham unter anderem, neue Deals für seine langjährige Mandantin Hg Capital auszuhandeln und für CVC Capital Partners eine Mehrheitsbeteiligung an dem Sportwettenanbieter Tipico zu sichern.

In seiner neuen Aufgabe als Managing-Partner Germany wird er von dem Frankfurter Partner Weidenbach und dem Hamburger Schiedsrechtler Dr. Sebastian Seelmann-Eggebert unterstützt, die ihm als stellvertretende Managing Partner bestimmte Personalaufgaben abnehmen werden.

Die Ziele für den deutschen Markt sind hoch gesteckt: Wir gehören schon jetzt zu den führenden Kanzleien in Deutschland, doch das ist uns nicht genug. Wir wollen bis an die absolute Spitze vordringen“, so Felsenstein gegenüber JUVE. „Dabei können wir uns auf unseren großen Pool an Top-Anwälten stützen, die unsere Mandanten mit ihrem spezialisierten Know-how und Zugriff auf unser internationales Netzwerk in allen Tätigkeitsbereichen auf höchstem Niveau beraten. Darüber hinaus werden wir auch weiterhin neue Talente gewinnen, um unser Team weiter auszubauen.“

Sebastian Seelmann-Eggebert
Sebastian Seelmann-Eggebert

Dass bei Latham nun die Strukturen gestrafft und Kräfte gebündelt werden, überrascht Marktbeobachter nicht. Die US-Kanzlei richtet sich seit einiger Zeit weltweit neu aus, auf hohe Profitabilität und hochvolumige Deals. Dafür kauft sie auch die entsprechenden transaktionserfahrenen Juristen ein – neben Felsenstein waren es hierzulande schon Burc Hesse, Dr. Rainer Traugott und der Kartellrechtler Michael Esser. In London holte sie ebenfalls eine ganze Reihe an Top-Anwälten von Wettbewerbern an Bord.

Als weltweiter Managing-Partner und ‚Global Chair‘ ist bei Latham seit Sommer 2014 der amerikanische Partner Bill Voge im Amt. Er beschreibt Felsenstein als „eine echte Führungspersönlichkeit und eine anerkannte Größe auf seinem Gebiet. Er ist in der Lage, über Grenzen hinweg zu denken und verfügt über einen ausgeprägt guten Geschäftssinn.“ Voge hatte zunächst das New Yorker Büro, später auch das Londoner Büro mit aufgebaut, von welchem aus er weiter tätig ist. „Mit Oliver Felsenstein, Georg Weidenbach und Sebastian Seelmann-Eggebert haben wir ein starkes Führungsteam in Deutschland etabliert“, sagt er. „Für uns ist Deutschland ein wichtiger Markt, dessen Dynamik exzellente Wachstumschancen eröffnet.“ (Sonja Behrens)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Clifford unter Druck

Private-Equity-Chef Felsenstein wechselt zu Latham

Markt und Management Frankfurt

Gibson Dunn eröffnet mit Latham-Partnern Oberbracht und Reinhardt

Deals Milliarden-Deal

CVC erwirbt mit Latham Mehrheit an Sportwettenanbieter Tipico

Deals Geld für Expansion

HgCapital übernimmt mit Latham Beteiligung an STP

Markt und Management Nach dem Aus in Düsseldorf

Wichtige Shearman-Partner eröffnen für Latham