Stuttgart

BRP holt weiteren Partner von Kuhn Carl Norden Baum

Die Kanzlei BRP Renaud und Partner baut ihre Partnerriege weiter aus: Von der Corporate-Boutique Kuhn Carl Norden Baum wechselt zum Januar Dr. Felix Graulich als Salary-Partner zu BRP. Der 36-Jährige ist bereits der zweite Nachwuchspartner, den die Boutique an die größere Wettbewerberin verliert.

Teilen Sie unseren Beitrag
Felix Graulich
Felix Graulich

Graulich hatte seine Laufbahn vor acht Jahren bei Kuhn Carl Norden begonnen. Seidem unterstützte er Namenspartner Dr. Marcus Baum in der Corporate- und Nachfolgeberatung von Familienunternehmen. Gemeinsam mit anderen Partnern vertrat er seine Mandanten auch in streitigen Angelegenheiten. Die Boutique begleitet beipielsweise seit Jahren den Gelita-Mehrheitsgesellschafter Philipp Koepff in der Ausübung seiner Aktionärsrechte. 

Für BRP ist der Zugang daher ein Gewinn. „Unser Corporate- und M&A-Team wächst somit auf 22 Personen an“, erläutert Managing-Partner Dr. Thomas Glöckle gegenüber JUVE. Das Corporate-M&A-Team der Kanzlei, dem auch Namenspartner und Notar Dr. Werner Renaud angehört, hatte sich vor einem Jahr schon um Dr. Axel Neumahr, damals Namenspartner der baden-württembergischen Einheit Reith Neumahr Leisle, und einen Associate erweitert.

Aber auch die anderen Praxen der Kanzlei mit Büros in Stuttgart und Frankfurt sind gewachsen. Anfang des Monats erweiterte sie auch das Versicherungs- und Compliance-Team um Dr. Jürgen Bürkle, der zuletzt Leiter der Konzernrechtsabteilung und Compliance Officer bei der  Stuttgarter Lebensversicherung war. Im vergangenen Herbst war der Prozess- und Schiedsrechtler Dr. Roman Wexler-Uhlich zu BRP gestoßen, der – wie der nun wechselnde Graulich – Anfang 2018 Partner bei Kuhn Carl Norden Baum geworden war. Insgesamt umfasst die Kanzlei nun rund 60 Rechts- und Patentanwälte sowie Steuerberater.

Bei Kuhn Carl Norden Baum verbleiben nach dem Wechsel Graulichs noch neun Berufsträger: drei Partner, drei  Associates und ebenso viele of Counsel. Die Kanzlei hatte im Frühjahr den Steuerberater Anton Buck als of Counsel an Bord genommen sowie die Associate Linda Groß, die Erfahrung von der Hamburger Einheit Chatham Partners einbrachte.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Verfahren Streit um Gelita-Stimmbindungsverträge

Kuhn Carl Norden-Mandantin kann vor Gericht punkten